Aktuelle Nachrichten

Rieke Skows Inszenierung von Peter Handkes "Zwiegesprch" beim Berliner Theatertreffen
Rieke Skow hat am Wiener Burgtheater (Akademietheater) die Urauffhrung von...

Kinostart "Der Sohn" von Florian Zeller
Am 26. Januar startet der neue Film von Florian Zeller in den deutschen...

UA: "Pirsch" von Ivana Sokola am Deutschen Theater Gttingen
Am 29.1. wird Pirsch von Ivana Sokola am Deutschen Theater Gttingen...

"La Cage aux Folles" an der Komischen Oper Berlin
Barrie Kosky inszeniert La Cage aux Folles in der Neubersetzung von Martin...

"Peter Pan" (Robert Wilson / CocoRosie) am Stadttheater Ingolstadt
Ekat Cordes inszeniert am Stadttheater Ingolstadt Robert Wilsons Adaption von...

"Wenn soziale Wrme nicht blo ein geflgeltes Wort wre" POLAR von Sokola//Spreter in Wien
Mit ihrem Entwurf zu Polar gewannen Sokola//Spreter im vergangenen Jahr den...

E: Frau Zucker will die Weltherrschaft" von Wolfgang Bhmer und Peter Lund am Theater der Jugend Wien
Die sterreichische Erstauffhrung von Frau Zucker will die Weltherrschaft...

Schauspiel: Stcke ber das Anthropozn
Wissenschaftler:innen suchen in diesen Tagen nach nach einem Ort, an dem sich...

Let's Vielfalt: Junge Stcke jenseits einer binren Weltordung
Die Welt ist komplex und facettenreich das sollte eigentlich der Konsens...

UA: "Tom Sawyer" an der Komischen Oper Berlin
Auf der Grundlage von Mark Twains Roman "Die Abenteuer des Tom Sawyer"...

Neu bei FBE: "Mieter" von Paco Gmez
Wir freuen uns, ab sofort den spanischen Autor Paco Gmez und sein...

"Eine neue Zeit durch neue Texte verstndlich machen" (FAZ) - "Einsame Menschen" von Felicia Zeller am Berliner Ensemble
Am 7. Dezember war die Urauffhrung von Einsame Menschen von Felicia Zeller...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

"Selbstbehauptung und neue Klnge" - UA von Necati ziris "Der Ring des Nibelungen"

(c) Sabina Boesch

 

Am 28. Januar war am Schauspielhaus Zrich die Urauffhrung von Der Ring des Nibelungen von Necati ziri in der Regie von Christopher Rping.

"ziri schreibt sich mit Intelligenz, Witz und groer Vielfalt um Wagner herum in ein Heute her. (...) Brutal und rasant landet Wagners Monument mitten in der Gegenwart." (Nachtkritik)
"Das Wagnersche Heldentum wird gewissermassen eingeschmolzen, um Material fr eine neue Menschlichkeit zu gewinnen. (...) Schauspielerische Suggestivkraft und Dynamik halten sich auf hohem Niveau whrend dieses Theaterabends." (Neue Zrcher Zeitung)
"Die Gtter sind wir, auf uns werden die Scheinwerfer gerichtet, und die Anti-Helden fordern uns heraus, versuchen, wie in einem Hip-Hop-Konzert, Resonanzen aus uns zu kitzeln. (...) Vier Stunden verfolgt man gebannt den Versuch, Wagners destruktivem Untergangsszenario eine menschliche Utopie entgegenzustellen." (Aargauer Zeitung)
"Es wr wohl auch ohne Wagner gegangen, er ist eher Sprungbrett als Korrekturvorlage. Stattdessen ist eben etwas ganz Eigenes entstanden - und gelungen." (Tagesanzeiger)

31.01.2022

Stücke zu dieser Nachricht:
Der Ring des Nibelungen

Autoren zu dieser Nachricht:
ziri, Necati