19.08.2018

Anmeldung
Bestellung
Kataloge
Amateurtheater

Auf unserer Internetseite können Sie sich über zahlreiche unserer Werke detailliert informieren.

Kurze Stückzusammenfassungen informieren Sie über den Inhalt der jeweiligen Werke. Hier finden Sie auch Besetzungsangaben und weitere Informationen zu den Autoren der Stücke.

Über die Detailsuche können Sie zudem komfortabel nach Besetzungen oder speziellen Stückgattungen suchen.

Weitere Informationen haben wir in unserem Hilfe-Bereich für Sie zusammengestellt. Gern beraten wir Sie auch persönlich telefonisch unter 030/313 90 28 oder per E-Mail unter info@felix-bloch-erben.de.

Wenn Sie ein Theaterstück aus unserem Programm aufführen möchten, können Sie hier einen Fragebogen herunterladen, den Sie uns bitte ausgefüllt zurücksenden. Dieser Fragebogen dient als Grundlage für die Berechnung der Tantiemen, die pro Vorstellung fällig werden. Nach Rücksendung des Fragebogens erhalten Sie von uns einen Aufführungsvertrag über das entsprechende Werk.

Datenschutz

Uraufführung von Volker Schmidts "Freiheit" in Wien

Foto: Igor Ripak

 

Am 21. September brachte Volker Schmidt sein Stück Freiheit mit der new space company im Wiener Blumenhof zur Uraufführung. In den fünf Rollen waren Veronika Glatzner, Sami Loris, Nancy Mensah-Offei, Maresi Riegner und Daniel Wagner zu sehen.

"Es ist der so genannte verantwortungsvolle, politisch und ökologisch engagierte Mensch, den Volker Schmidt in seinem Stück den Spiegel vorhält. Längst ist auch er zum Stereotyp, zum Klischee geworden - ein Produkt, könnte man heute durchaus sagen. (...) Dem Publikum hat es hörbar gefallen (...)." (Kulturfüchsin)

"Volker Schmidt, Autor, Regisseur und Leiter der new space company, nahm in seinem neuen Stück Freiheit Anleihen bei Tschechov, nicht nur, was das Surrounding in einem Haus am Land betrifft. Vor allem ist es die nachvollziehbare, psychologische Behandlung seiner Figuren, die ihm gut gelungen ist und die durchaus mit dem russischen Großmeister der Seelenschau mithalten kann. (...) Freiheit ist ein höchst zeitgeistiges, satirisches Kammerspiel, in dem die Beteiligten zwar verzweifelt nach einem Ausweg aus ihren Dilemmata suchen, Lösungen aber noch nicht in Sicht sind." (European Cultural News)

"Dass hier noch die Fetzen fliegen werden, ahnt man schon, bevor der Veltliner aus der Flasche getrunken wird (...)." (Die Presse)

"Großer Premierenerfolg." (Online Merker)

28.09.2017

Stücke zu dieser Nachricht:
Freiheit

Autoren zu dieser Nachricht:
Schmidt, Volker