30.09.2022

Anmeldung

Bitte geben Sie Ihre Anmeldedaten ein. Hilfe


Kennwort vergessen?

Hier können Sie sich für den Servicebereich von Felix Bloch Erben registrieren. Hilfe
Registrieren

Bestellung
Kataloge
Amateurtheater
Datenschutz

Auszeichnung: "1. Paul Abraham Preis" für Thomas Zaufke

 

Thomas Zaufke wird als erster Musikschaffender mit dem neugeschaffenen, mit 10.000 Euro dotierten, "Paul Abraham Preis" der GEMA Stiftung ausgezeichnet. Die Jury ehrt den Komponisten Thomas Zaufke für seine künstlerischen Leistungen im Bereich des populären Musiktheaters. Die Preisverleihung findet in feierlichem Rahmen am 3. Mai 2022 in der Komischen Oper Berlin statt.

Der Hase mit den Bernsteinaugen, Kopfkino, Grimm!Thomas Zaufke komponierte die Musik für zahlreiche Musicals, schrieb Chansons für Interpreten wie Ina Müller und arbeitete für Häuser wie die Neuköllner Oper, die Oper Graz und das Düsseldorfer Schauspielhaus. In seinen Kompositionen beschreitet er immer wieder neue Pfade und prägt mit seinen Werken das Genre Musiktheater.

"Mit seiner facettenreichen Musiksprache, die über markante Rhythmen und Melodien mal liebevoll charakterisiert, mal humorvoll karikiert oder raffiniert Showeffekte zaubert, kommt Thomas Zaufke im Bereich des unterhaltenden Musiktheaters im deutschsprachigen Raum mit seinem umfangreichen Werk an Musicals, Bühnenmusiken und Chansons ein besonderer Rang zu: Seine klugen und hintersinnigen Partituren, die sich eng an den vielfältigen Stoffvorlagen orientieren, sind zugleich Ohrwurmgarant und begeistern alle Generationen", begründet Kathrin Kondaurow, Intendantin der Staatsoperette Dresden und Sprecherin der Jury, die Entscheidung.

Thomas Zaufke reagierte auf die Ehrung mit einem musikalischen Zitat von Paul Abraham und Robert Gilbert: "Ich bin ja heut‘ so glücklich!" und ergänzt "Das bin ich wirklich und freue mich sehr über den wunderbaren Paul Abraham Preis der GEMA Stiftung. Diese Auszeichnung für meine Arbeit im Bereich des Musiktheaters in Erinnerung an einen so einflussreichen Komponisten wie Paul Abraham macht mich besonders stolz. Ein hochdotiertes Danke."

29.04.2022

Stücke zu dieser Nachricht:
Rosa
Moby Dick
Alice im Wunderland
Kannst du pfeifen, Johanna?
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
Die wundersame Reise des kleinen Kröterichs
Julius und die Geister
Baden gehn
Die Schneekönigin
Grimm!
Schwestern im Geiste
Wagners Ding mit dem Ring
Humboldt! Ein Musical für Alexander von …
Kopfkino
Der Hase mit den Bernsteinaugen

Autoren zu dieser Nachricht:
Zaufke, Thomas