www.felix-bloch-erben.de

Ahrens, Renate

Renate Ahrens wurde 1955 in Herford geboren. Nach ihrem Anglistik- und Romanistik-Studium war sie einige Jahre als Lehrerin tätig, bis sie 1986 nach Dublin zog. Seitdem arbeitet sie als freie Autorin. Sie schreibt in deutscher und englischer Sprache.

Zunächst verfasste sie Texte für den Kinderfunk, Drehbücher fürs Kinderfernsehen und Reisefeatures. Seit 1998 veröffentlichte sie zahlreiche Kinderbücher, darunter mehrere zweisprachige. Für ein erwachsenes Publikum schrieb sie drei Theaterstücke: Mütter-Los, Der Nachlass und Schirokko, ein Hörspiel: "Back to Berlin" (1991), sowie die Romane: "Alles, was folgte" (2017), "Das gerettete Kind" (2016), "Seit jenem Moment" (2013), "Ferne Tochter" (2012), "Fremde Schwestern" (2011), "Zeit der Wahrheit. Ein Südafrika-Roman" (2003) und "Der Wintergarten" (2001)..

Mütter-Los entstand auf Englisch und wurde 1998 unter dem Titel "When the Wall Came Down" von der Storytellers' Theatre Company in Dublin uraufgeführt, in den Hauptrollen Ruth McCabe und Johnny Murphy. Das Stück ging anschließend auf Tournee durch Irland und Nordirland. 1999 wurde diese Produktion im English Theatre 'Friends of Italian Opera' in Berlin gezeigt. Die deutsche Erstaufführung fand 2003 im Staatstheater Nürnberg statt.

Das Werk von Renate Ahrens wurde mehrfach ausgezeichnet. Die Autorin lebte 1996-97 in Kapstadt und 2002-03 in Rom, seitdem wieder in Dublin und Hamburg. Sie ist Mitglied im PEN-Zentrum deutschsprachiger Autoren im Ausland.