Aktuelle Nachrichten

Sommertheater 2022: Premieren im Musiktheater
Eine Auswahl unserer diesjährigen Sommertheater-Premieren im Musiktheater:...

dg-Konferenz 2022 mit Amir Gudarzi und Sokola//Spreter
Vom 23. bis 26. Juni 2022 findet die Jahreskonferenz der Dramaturgischen...

UA "Gott Vater Einzeltäter" von Necati Öziri
Am 3. Juni ist die Uraufführung von Necati Öziris Stück Gott Vater...

Sommertheater 2022: Premieren im Schauspiel
Eine Auswahl unserer diesjährigen Sommertheater-Premieren im Schauspiel:...

UA: "Mats & Milad" von Eva Rottmann am Staatstheater Mainz
Am 2. Juni feiert Mats & Milad oder: Nachrichten vom Arsch der Welt von Eva...

Rückblick: "Happy End" am Renaissance-Theater Berlin
Als "Mischung aus Gangsterkomödie, 'Bohème sauvage'- Soiree und stilisiertem...

UA: "Die nicht geregnet werden" von Maria Ursprung am Theater St. Gallen
Am 25. Mai wird Maria Ursprungs Stück Die nicht geregnet werden am Theater...

"Ja oder Nein?" - Knut Hamsun am Residenztheater
Am 8. Mai war die mehrfach verschobene Premiere von Stephan Kimmigs...

Ivana Sokola gewinnt Autor:innenpreis des Heidelberger Stückemarkts
Ivana Sokola gewinnt mit ihrem neuen Stück Pirsch den mit 10.000 Euro...

"Ein Mann seiner Klasse" beim Berliner Theatertreffen
Am 7. und 8.5. zeigt das Berliner Theatertreffen Ein Mann seiner Klasse nach...

Auszeichnung: "1. Paul Abraham Preis" für Thomas Zaufke
Thomas Zaufke wird als erster Musikschaffender mit dem neugeschaffenen, mit...

Rückblick: "Das schönste Mädchen der Welt" am Grips Theater, Berlin
Am 14. April 2022 feierte Das schönste Mädchen der Welt seine Uraufführung am...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Bild von Michel LegrandLegrand, Michel

Michel Legrand (*1932 in Paris) ist ein französischer Komponist, Pianist, Sänger und Arrangeur. Seine Soundtracks für Hollywood-Filme begründeten seinen Weltruhm. Eines seiner weltweit bekanntesten Werke ist das Musical-Filmdrama "Les Parapluies de Cherbourg" (1964); für den Songtitel "The Windmills of Your Mind" sowie die Soundtracks zu den Filmen "Sommer ’42" (1971) und "Yentl" (1983) wurde er jeweils mit dem Oscar ausgezeichnet.

 

Ein Mann geht durch die Wand

(Le passe-muraille)
Musical nach der gleichnamigen Novelle von Marcel Aymé
Musik von Michel Legrand
Libretto von Didier van Cauwelaert
Deutsch von Edith Jeske
3D, 7H
Orchesterbesetzung: Kl, Perc, Reed (Holzbläser)
UA: 15.01.1997, Théâtre de Bouffes Parisiens Paris
DSE: 16.05.2012, Theater im Rathaus Essen

Herr Dutilleul ist ein recht gräulicher, aber doch sympathischer Postbeamter. Eines Tages kann er plötzlich durch Wände hindurchgehen und mutiert damit zum nächtlichen Spaßvogel. Er treibt genüsslich seinen Vorgesetzten in den Wahnsinn, hilft dafür allen anderen und stellt die strenge Pariser Ordnung insgesamt ziemlich auf den Kopf. Doch Dutilleul hat eigentlich nichts weiter vor, als das Herz der angebeteten Isabelle zu gewinnen. Doch diese ist die Gefangene ihres Gatten, der als gefürchteter Staatsanwalt fungiert. Mit all seinem Mut schmiedet Dutilleul einen kühnen Plan. Einziges Ziel: Isabelle erobern.

Das Musical "Ein Mann geht durch die Wand" basiert auf der 1943 erschienenen Novelle "Le Passe-muraille" des französischen Schriftstellers und Dramatikers Marcel Aymé. Michel Legrand und Didier van Cauwelaert fanden sich 1997 zusammen, um den Stoff als Grundlage für ein Chanson-Musical zu verwenden, das mit großem Erfolg in Paris uraufgeführt wurde. Legrand entlockt der kammermusikalischen Besetzung durch seine raffinierte Instrumentation ein überraschendes Klangspektrum, das Werk wird durchgesungen und steht in der besten Tradition des Chansons, während die Jazzklänge an Legrands Musicalfilm "Yentl" erinnern.