Aktuelle Nachrichten

Premiere: "Clivia" an der Staatsoperette Dresden
Am 13.04. feiert die Operette Clivia in der Inszenierung von Peter Lund und...

Leonhard-Frank-Stipendium 2024 für Annika Henrich
Annika Henrich erhält das Leonhard-Frank-Stipendium 2024. Mit dem Stipendium...

US-Erstaufführung von Olivier Garofalos "Warte nicht auf den Marlboro-Mann"
Am 12. April ist die US-amerikanische Erstaufführung von Warte nicht auf den...

"Schau, der Mau!" von Sergej Gößner - UA am Landestheater Schwaben
Am 27. März war die Uraufführung von Schau, der Mau! von Sergej Gößner am...

Musiktheater: Unsere Stückauswahl zum Thema "Ländlicher Raum"
Tanzen auf den Dellen eines Dorfidylls: Die zwei von uns ausgewählten Stücke...

Junges Theater: Prämierte Stücke über psychische Gesundheit
Spätestens nach der Corona-Krise ist die psychische Gesundheit von Kindern...

Schauspiel: Unsere Stückauswahl zum Thema "Ländlicher Raum"
Traktoren treffen sich zur Sternfahrt in europäischen Großstädten....

Uraufführung "Feengeflunker" von Paul Graham Brown in Neuseeland
Am 10. April 2024 ist die Uraufführung des Musicals Feengeflunker von Paul...

Nominierungen für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2024
Die Nominierungen für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2024 sind...

"Paranoia mit Slapstick" - "Cluedo" an der Komödie am Kurfürstendamm
Am 17. März war die deutschsprachige Erstaufführung der Krimi-Komödie Cluedo...

Felicia Zeller bei den Mülheimer Theatertagen
Das Stück Antrag auf größtmögliche Entfernung von Gewalt von Felicia Zeller...

"Kafkaesk wie eine Schnecke mit zerbrochenem Haus" - "Mieter" am Theaterhaus G7 in Mannheim
Am 07.03. hatte Mieter von Paco Gámez Premiere am Theaterhaus TIG7 in...

Premiere von "Tewje" an der Nationaloper Bukarest
Am 21.03. hat Olivier Truans Ballett Tewje Premiere an der Nationaloper...

UA: "La Grande Dame" von Olivier Garofalo am RLT Neuss
Am 16. März ist die Uraufführung von La Grande Dame am Rheinischen...

"Im weißen Rössl" am Staatstheater Darmstadt
Ab dem 15.03. ist Ralph Benatzky's unterhaltsames Singspiel Im weißen Rössl...

Drei Uraufführungen von Thomas Arzt
In den letzten Wochen wurden drei Stücke von Thomas Arzt uraufgeführt. Am...

Premiere: "La Cage aux Folles" an den Bühnen Bern
Am 09.03. ist die Premiere von La Cage aux Folles in der Regie von Axel...

Premiere: "Wie werde ich reich und glücklich?" am Theater Heilbronn
Am 09.03. feiert Wie werde ich reich und glücklich? von Mischa Spoliansky und...

Jugendtheaterpreis Baden-Württemberg 2024
Der mit 15.000 Euro dotierte Jugendtheaterpreis des Ministeriums für...

Schauspiel: Monologe am Puls der Zeit
Mit klein besetzten Stücken lässt sich schnell und flexibel auf aktuell...

Nominiert für den Heidelberger Stückemarkt 2024: Arad Dabiri mit "DRUCK!"
Arad Dabiri ist mit seinem Stück DRUCK! für den Autor:innenpreis des...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Bild von Sandy RustinRustin, Sandy

Sandy Rustin ist eine amerikanische Autorin und Schauspielerin. Ihre Stücke wurden u.a. am New Yorker Broadway, am Paper Mill Playhouse und am New Jersey REP uraufgeführt. Mit Ihrer Adaption des Films "Cluedo" (Cluedo) gehört sie zu den meistproduzierten Autor:innen der USA. Ihr Stück "The Cottage", inspiriert von Noel Coward, kam im Juli 2023 mit Eric McCormack und Laura Bell Bundy in den Hauptrollen am Broadway heraus (Regie: Jason Alexander).


Weitere Informationen zu Sandy Rustin

 

Cluedo

(Clue: On Stage)
nach dem Drehbuch von Jonathan Lynn
mit zusätzlichem Material von Hunter Foster
und Eric Price
nach dem Paramount-Pictures-Film
nach dem Hasbro-Brettspiel
Musik der Originalproduktion von Michael Holland
Uli Gnadt
5D, 5H
DSE: 17.03.2024, Theater am Kurfürstendamm Berlin

Während zur Zeit der McCarthy-Ära Kommunistenhetze und Verschwörungstheorien ein ganzes Land in Verfolgungswahn stürzen, trifft sich eine bunt zusammengewürfelte Abendgesellschaft in einer düsteren Villa. Alle sechs sind Erpressungsopfer ihres mysteriösen Gastgebers. Und noch bevor jemand das Wort „Brettspiel“ sagen kann, ist der erste Mord passiert.

Der Film "Cluedo" kam 1985 (mit sechs unterschiedlichen Enden) als Krimi-Parodie ins Kino. Sandy Rustin hat auf dieser Grundlage eine Komödie geschrieben, bei der wie am Schnürchen gemordet und verdächtigt wird. Mit perfektem Timing, viel körperbetonter Komik und Lust an der Übertreibung wird die Ausgangssituation dennoch sehr ernst genommen: Hier ist eine paranoide Gesellschaft auf der Suche nach einem Schuldigen. Madame Roth, im Wintergarten, mit dem Kerzenständer?