Aktuelle Nachrichten

"Dear World" von Jerry Herman am Theater Bielefeld
Am 1. Oktober ist am Theater Bielefeld zum ersten Mal Jerry Hermans Musical...

Aktuelle Stücke fürs Junge Theater: Haltung zeigen
Das derzeitige Weltgeschehen könnte wirklich dazu verleiten, sich die Decke...

Aktuelle Stücke fürs Schauspiel: Ressourcen
Rohstoffe, Energieträger und das, was übrig bleibt: Die Versorgung mit...

ÖE: "lauwarm" von Sergej Gößner am Theater Praesent
Am 8. Oktober ist die österreichische Erstaufführung von lauwarm von Sergej...

UA: "Heidelberg 72ff." von Philipp Löhle am Theater Heidelberg
Am 7. Oktober ist die Uraufführung von Philipp Löhles Stück Heidelberg 72ff....

SEA: "Wer ist Walter" von Ariane Koch am Theater Winkelwiese Zürich
Am 24. September hat Wer ist Walter von Ariane Koch Schweizer Erstaufführung...

Christian-Dietrich-Grabbe-Preis 2022 für Amir Gudarzi
Amir Gudarzi wird für sein Stück Quälbarer Leib - ein Körpergesang mit dem...

Wiederentdeckt: "Das Halsband" von John Vanbrugh am Renaissance-Theater Berlin
Am 9. Oktober hat Das Halsband von John Vanbrugh am Renaissance-Theater...

Nominierung Förderpreis Christian-Dietrich-Grabbe-Preis 2022 für Johanna Kaptein
Johanna Kaptein wird für ihr Stück Karla sagt für den erstmals...

Nominierungen Deutscher Musical Theater Preis 2022
Wir freuen uns über die zahlreichen Nominierungen zum Deutschen Musical...

Premiere: "nachtschattengewächse" von Johannes Hoffmann am Burgtheater
Am 24. September feiert nachtschattengewächse von Johannes Hoffmann am...

UA: "Vakuum" von Maria Ursprung am Deutschen Theater Berlin
Am 21. September hat Maria Ursprungs Klassenzimmerstück Vakuum Uraufführung...

Lion Feuchtwanger am Berliner Ensemble: "Exil"
Am 10. September hat Lion Feuchtwangers Exil in der Bearbeitung von Luk...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Feuchtwanger, Lion

Feuchtwanger wurde am 7. Juli 1884 in München geboren. Er studierte Philologie und Philosophie. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten 1933 wurde der pazifistisch-sozialkritische Schriftsteller aus Deutschland ausgebürgert; seine Werke fielen der Bücherverbrennung zum Opfer. Feuchtwanger flüchtete nach Frankreich, wo er bis zu seiner Inhaftierung 1940 lebte. Noch im gleichen Jahr gelang ihm die Flucht über Spanien und Portugal in die USA. Zusammen mit Bertolt Brecht und Willi Bredel gab Feuchtwanger hier die Emigrantenzeitschrift "Das Wort" heraus. In seinem ersten historischen Roman, Die häßliche Herzogin (1923, später unter dem Titel "Margarete Maultasch" veröffentlicht), beschrieb er das Leben in Tirol im 14. Jahrhundert. Ihm folgten Jud Süß (1925), ein Roman, der im 18. Jahrhundert angesiedelt ist, und die Josephus-Trilogie, bestehend aus den Romanen Der jüdische Krieg (1932), Die Söhne (1934) und Der Tag wird kommen (1945).

In seinem dokumentarischen Roman Erfolg (1930) stellte Feuchtwanger die Ereignisse in München ab der Revolution von 1919 bis 1930 dar. Der Roman stellt den ersten Teil seiner "Wartesaal-Trilogie" dar, in der sich der Autor mit dem Nationalsozialismus auseinandersetzte. Zu Feuchtwangers bedeutenden Werken, die er nach seiner Flucht aus Deutschland im amerikanischen Exil schrieb, gehören Die Geschwister Oppermann (1933) und Exil (1940), der zweite und dritte Teil der "Wartesaal-Trilogie" sowie die Romane "Waffen für Amerika" (1947, auch unter dem Titel Die Füchse im Weinberg erschienen) und Die Jüdin von Toledo (1954, 1955 auch unter dem Titel "Spanische Ballade" erschienen).

Feuchtwanger starb am 21. Dezember 1958 in Los Angeles.

vergrösserte Ansicht zur Broschüre zu Feuchtwanger, Lion

Lion Feuchtwanger
Autorenbroschüre
Leben und Werk

 

Die Brüder Lautensack
Roman

Erfolg
Dramatisierung des gleichnnamigen Romans von Lion Feuchtwanger
von Hans Hollmann und Thomas Petz
mit Musik von Gregor Knabl

Erfolg
Roman

Exil
Roman

Exil
Bühnenfassung von Luk Perceval und Sibylle Baschung
nach dem Roman von Lion Feuchtwanger
4D, 8H, (mit Mehrfachbesetzung)
UA 10.09.2022, Berliner Ensemble, Berlin

Der falsche Nero
Roman

Friede
Ein burleskes Spiel nach den "Acharnern"
und der "Eirene" des Aristophanes
14H, Kinder, Nebendarsteller
UA 1954, Hans Otto Theater, Potsdam

Die Füchse im Weinberg
Roman

Die Geschwister Oppermann
Roman

Goya oder Der arge Weg der Erkenntnis
Roman

Die häßliche Herzogin
Roman

Die hässliche Herzogin
Exkursion durch den Roman Lion Feuchtwangers von Hartmut Mechtel
2D, 3H, (5 Puppenspieler)
UA 18.03.2011, Puppentheater Halle, Halle

Der Hethiterschädel
Einakter nach einer Erzählung von Lion Feuchtwanger
in der Bearbeitung von Jürgen Hofmann
3D, 3H
frei zur DSE

Der holländische Kaufmann
Ein Stück in drei Akten
1D, 9H
UA 05.01.1923, Residenztheater, München

Jefta und seine Tochter
Roman

Josephus-Trilogie

Jud Süß
Roman

Die Jüdin von Toledo
Roman

Die Jüdin von Toledo
Bühnenfassung von Koen Tachelet nach dem Roman von Lion Feuchtwanger
Deutsch von Uwe Dethier
3D, 8H
UA 01.11.2018, Schauspielhaus, Bochum

Kalkutta, 4. Mai
Drei Akte Kolonialgeschichte
1D, 12H, Nebendarsteller
UA 12.06.1928, Staatliches Schauspielhaus, Berlin

Die Kriegsgefangenen
Ein Schauspiel in fünf Akten
5D, 6H

Narrenweisheit oder Tod und Verklärung des Jean-Jacques Rousseau
Roman

Die Perser
Übertragen von Lion Feuchtwanger
1D, 3H, Chor
UA 20.01.1917, Münchner Kammerspiele, München

Die Petroleuminseln
Ein Stück in drei Akten
2D, 10H, Nebendarsteller
UA 31.10.1927, Deutsches Schauspielhaus, Hamburg

Simone
Roman

Thomas Wendt (Neunzehnhundertachtzehn)
Ein dramatischer Roman
3D, 9H, Nebendarsteller
UA 22.11.1924, Bühnen der Stadt, Bielefeld

Vasantasena
Ein Schauspiel in drei Akten (sieben Bildern)
Nach dem Indischen des Sudraka
5D, 21H, 1 Kind, Nebendarsteller
UA 04.03.1916, Nationaltheater, Mannheim

Waffen für Amerika
Schauspiel
5D, 15H
UA 19.10.1962, Theater Plauen-Zwickau, Zwickau

Wahn oder Der Teufel in Boston
Ein Stück in drei Akten
3D, 6H
UA 15.03.1949, Kleines Theater am Zoo, Frankfurt am Main

Wird Hill amnestiert?
Komödie in vier Akten
1D, 11H
UA 14.04.1930, Staatliches Schauspielhaus, Berlin

Die Witwe Capet
Ein Stück in drei Akten
4D, 10H
UA 05.09.1956, Staatsschauspiel, Dresden