Aktuelle Nachrichten
Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Die kahle Sängerin
18.11.2022, Graz, Schauspielhaus Graz

Die kahle Sängerin
18.11.2022, Graz, Schauspielhaus Graz

Jugendliebe
15.10.2022, Chemnitz, Städtische Theater

Der Ring des Nibelungen
28.01.2022, Zürich, Schauspielhaus

Liberté oh no no no
14.01.2022, Frankfurt am Main, Städtische Bühnen

Anfang und Ende des Anthropozäns
19.11.2021, Nürnberg, Staatstheater

Hedwig and the Angry Inch
23.10.2021, Hannover, Niedersächsische Staatstheater

Slapstick
16.10.2021, Zittau, Gerhart-Hauptmann-Theater

Ein Lebensgefühl
16.10.2021, Basel, Theater

Der fabelhafte Die
16.10.2021, Konstanz, Stadttheater


Bild von Alexander KuchinkaKuchinka, Alexander
© Robert Peres 

Alexander Kuchinka, geboren 1967 in Klagenfurt, lebt seit 1992 in Wien, wo er sich sich in unterschiedlichsten Formen dem musikalischen Theater widmet: als Schauspieler, Regisseur, Kabarettist, Musiker oder Autor. Nach Engagements als Schauspieler im gesamten deutschen Sprachraum (u. a. Konzertdirektion Landgraf, Schlosstheater Celle, Volkstheater Wien, Theater in der Josefstadt, Stadttheater Klagenfurt, Theater in der Altstadt Meran) sowie mehreren kabarettistischen Soloprogrammen (u. a. "Schwarz, aber herzlich", "Grausbirnen", "trivial", "Das geht zu zweit" – mit Robert Kolar, "Der Herr Kuchenkarl") fand er bald zur Regie und gründete 1999 die Klagenfurter Sommerbühne scherzo, die er bis 2003 leitete. Dort fanden unter seiner Leitung Ur- und Erstaufführungen im Bereich des musikalischen Theaters statt, u. a. 2002 Lucky Stiff (Tot, aber glücklich) oder 2003 Wenn der Wind weht - Die Comedian Harmonists mal 2, für das er neben der Regie auch die musikalische Einstudierung und die Vokalarrangements übernahm, aber auch etliche eigene Stückvorlagen: "Fra Diavolo" (1998, Neubearbeitung der Auber-Oper), "Achtung. Selten. Die Comedian Harmonists" (1999, mit Heiko Wohlgemuth), "Die Marx Brothers – Ruhe am Set!" (2000, mit Sam Madwar), "Cyrano" (2001, Neubearbeitung als Barock-Musical), "Sing, Baby, sing" (2002, interaktive Schlagerrevue als Auftragsarbeit des Stadttheaters Klagenfurt in Koproduktion mit den Wiener Kammerspielen) oder auch "Der Bergschreck" (2003). Mit Odysseus fährt irr (mit Daniel Große Boymann) wurde er erstmals durch Felix Bloch Erben vertreten.

2005 war er Regisseur und musikalischer Leiter der österreichischen Erstaufführung des Musicals "Emil und die Detektive" von Wolfgang Adenberg und Marc Schubring. Alexander Kuchinka ist Gewinner des Hamburger Ralph Benatzky Chansonwettbewerbes 1995 und wurde 2003 mit dem Kulturpreis des Landes Kärnten ausgezeichnet.


Weitere Informationen zu Alexander Kuchinka

 

Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt
Kinderoper nach dem Buch von Hannes Hüttner
Musik von Oliver Ostermann
Libretto von Alexander Kuchinka
3D, 4H, Mehrfachbesetzung der Nebenrollen möglich, Kinderchor (5), Chor
Orchesterbesetzung: Fl (Picc), Ob, Klar, Fg, Hr, Trp, Pos, Schl, Kl, Ak, Vl I, Vl II, Vla, Vlc, Kb
Das Orchester unterstützt SINGEND den Kinderchor
UA 02.11.2019, Städtische Theater, Chemnitz

Der Mann mit dem Lachen
Musical nach dem Roman "L’homme qui rit"
von Victor Hugo
Musik & Arrangement von Frank Nimsgern
Konzept & Dialogbuch von Tilmann von Blomberg
Liedtexte von Alexander Kuchinka
4D, 8H, Ensemble, Nebenrollen, 1 Junge
Orchesterbesetzung: Fl (A.Fl), Ob (E.Hrn), Klar (Sax), Fg (Kfg), Hrn, Trp, Pos, Pk, Perc, Dr, Hrf, Key I, Key II, Git (e/a), E.B., Vl, Vla, Vlc, Kb
UA 27.04.2019, Staatsoperette, Dresden

Odysseus fährt irr
Ein Comedy-Musical
Buch von Daniel Große Boymann
Liedtexte und Musik von Alexander Kuchinka
3D, 4H
Orchesterbesetzung: Kl; Bandbesetzung in Vorbereitung
UA 29.07.2005, ORF-Theater, Klagenfurt