22.07.2018

Aktuelle Nachrichten

Sommertheater: Unsere Premieren im Juli und August
Wie schon im Juni freuen wir uns über viele Sommertheater-Premieren im Juli...

UA: "Jedermann - Ein Musical vom Sterbelernen" beim MusikTheaterFestival Oper Oder-Spree
Am 19. Juli feiert Peter Lunds und Wolfgang Böhmers Musical-Neufassung vom...

ÖEA: "Rock of Ages" beim Musical Sommer Amstetten
Haarspray, Leggins, Likör und die Hits der 80er-Jahre: Nach der erfolgreichen...

UA: "Sherlock Holmes und der Tod des Bayernkönigs" bei den Luisenburg-Festspielen
Am 12.7. ist die Uraufführung von Sherlock Holmes und der Tod des...

Neu bei FBE: "Little Me" von Cy Coleman
Little Me gehört mit zwei Broadway-Revivals und zahlreichen weiteren...

Zum Wiederentdecken: "33 Variationen" von Moisés Kaufman
Im Beethoven-Jahr 2020 jährt sich der Geburtstag des berühmten Komponisten...

Else-Lasker-Schüler-Stückepreis 2018 für Nele Stuhler
Nele Stuhler gewinnt mit Fische den ersten Else-Lasker-Schüler-Stückepreis...

Sommertheater: Unsere Premieren im Juni
Es ist wieder Sommertheater-Zeit! Unsere Freilicht-Premieren im Juni:...

Deutscher Kindertheaterpreis und Deutscher Jugendtheaterpreis: Fünf Stücke auf der Auswahlliste
Wir freuen uns über fünf Stücke aus unserem Programm auf den diesjährigen...

Ingeborg-Bachmann-Preis 2018: Martina Clavadetscher und Bov Bjerg
Martina Clavadetscher und Bov Bjerg wurden zu den 42. Tagen der...

Österreichischer Musiktheaterpreis für "In 80 Tagen um die Welt" von Gisle Kverndokk und Øystein Wiik
Die Uraufführungsproduktion von Gisle Kverndokks und Øystein Wiiks Musical In...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Ludwig, Ken

Ken Ludwig, Autor und Regisseur, hat zahlreiche Hits am Broadway und dem Londoner West End gelandet. Unter anderem produzierte Andrew Lloyd Webber sein Werk "Lend Me A Tenor" in London. Es wurde in 16 Sprachen übersetzt und weltweit in über 20 Ländern aufgeführt. Für die Verfilmung der Columbia Pictures schrieb Ludwig das Drehbuch. Zu seinen erfolgreichsten Musicals zählt Crazy For You - eine Bearbeitung von "Girl Crazy" der Gershwin Brüder - ausgezeichnet mit drei Tony Awards, zwei Drama Desk Awards, drei Outer Critics Circle sowie dem Helen Hayes Award und dem Olivier Award für das beste Musical.

Große Anerkennung fanden außerdem "Sullivan & Gilbert", "The Adventures of Tom Sawyer", "Moon Over Buffalo", "Leading Ladies" sowie "Twentieth Century", das 2004 mit Alec Baldwin and Anne Heche in den Hauptrollen Broadwaypremiere feierte. Sein jüngstes Werk "Treasure Island", eine Adaption von Robert Louis Stevensons gleichnamigem Roman, wurde im Herbst 2008 erstmals in London aufgeführt.

Ken Ludwig studierte am Haverford College, an der Harvard Law School und der Cambridge University. Neben seiner künstlerischen Tätigkeit arbeitet er als Berater der Anwaltskanzlei Steptoe & Johnson. Der Familienvater von zwei Kindern erhielt zahlreiche Auszeichnungen wie den Pennsylvania Governor’s Award for Excellence in the Arts, den Edwin Forrest Award for Outstanding Achievement in Drama sowie die Ehrendoktorwürde Humane Letters des York College of Pennsylvania.


Weitere Informationen zu Ken Ludwig

 

Crazy For You
Das neue Gershwin Musical
Buch von Ken Ludwig
Gesangstexte von George und Ira Gershwin
Konzeption von Ken Ludwig und Mike Ockrent
unter Verwendung von Material von Guy Bolton und John McGowan
Musik von George Gershwin
Deutsche Übersetzung der Dialoge von Markus Hertel und Stefan Huber / Fassung mit englischen Liedtexten
4D, 6H, Nebendarsteller
Orchesterbesetzung: Reed I (Picc, Fl, Klar, S.Sax, A.Sax), Reed II (Picc, Fl, Es-Klar, Klar, A.Sax, Okarina), Reed III (Ob, E.H, Klar, T.Sax), Reed IV (Picc, Fl, Klar, B.Klar, T.Sax), Reed V (B.Klar, Fg, Bar.Sax), Hr I, II, Trp I (Picc-Trp), II, T.Pos, B.Pos/Tb, Schl I, II, Git (Bj), Keyb, Vl, Vc, Kb; [möglich: Bühnenmusik: Trp, Git, Vl, Vc; für "Slap That Bass": Kb]
UA 19.02.1992, Shubert Theatre, New York
DSE 09.04.1999, Stadttheater, Bern

Crazy For You
Das neue Gershwin Musical
Buch von Ken Ludwig
Gesangstexte von George und Ira Gershwin
Konzeption von Ken Ludwig und Mike Ockrent
unter Verwendung von Material von Guy Bolton und John McGowan
Musik von George Gershwin
Deutsch von Markus Hertel und Stefan Huber (Dialoge) und Kevin Schroeder (Liedtexte)
4D, 6H, Nebendarsteller
Orchesterbesetzung: Reed I (Picc, Fl, Klar, S.Sax, A.Sax), Reed II (Picc, Fl, Es-Klar, Klar, A.Sax, Okarina), Reed III (Ob, E.H, Klar, T.Sax), Reed IV (Picc, Fl, Klar, B.Klar, T.Sax), Reed V (B.Klar, Fg, Bar.Sax), Hr I, II, Trp I (Picc-Trp), II, T.Pos, B.Pos/Tb, Schl I, II, Git (Bj), Keyb, Vl, Vc, Kb; [möglich: Bühnenmusik: Trp, Git, Vl, Vc; für "Slap That Bass": Kb]
UA 19.02.1992, Shubert Theatre, New York
DSE 09.04.1999, Stadttheater, Bern