13.04.2021

Anmeldung
Bestellung
Kataloge
Amateurtheater

Auf unserer Internetseite können Sie sich über zahlreiche unserer Werke detailliert informieren.

Kurze Stückzusammenfassungen informieren Sie über den Inhalt der jeweiligen Werke. Hier finden Sie auch Besetzungsangaben und weitere Informationen zu den Autoren der Stücke.

Über die Detailsuche können Sie zudem komfortabel nach Besetzungen oder speziellen Stückgattungen suchen.

Weitere Informationen haben wir in unserem Hilfe-Bereich für Sie zusammengestellt. Gern beraten wir Sie auch persönlich telefonisch unter 030/313 90 28 oder per E-Mail unter info@felix-bloch-erben.de.

Wenn Sie ein Theaterstück aus unserem Programm aufführen möchten, können Sie hier einen Fragebogen herunterladen, den Sie uns bitte ausgefüllt zurücksenden. Dieser Fragebogen dient als Grundlage für die Berechnung der Tantiemen, die pro Vorstellung fällig werden. Nach Rücksendung des Fragebogens erhalten Sie von uns einen Aufführungsvertrag über das entsprechende Werk.

Datenschutz

Schweizer Theatertreffen: "verdeckt" von Ariane Koch

© Thilo Beu

 

Wir freuen uns über die Einladung von Ariane Kochs verdeckt zum Schweizer Theatertreffen und gratulieren allen Beteiligten ganz herzlich. Das Stück wurde im Februar 2020 am Theater Marie in Aarau uraufgeführt (Koproduktion mit dem Theater Tuchlaube Aarau und dem ThiK Theater im Kornhaus Baden, Regie: Olivier Keller). Darin beleuchtet Ariane Koch das Schicksal der als "Giftmörderin von Suhl" bekanntgewordenen Verena Lehner aus feministisch-poetischer Perspektive: Mit welcher Erzählung wird man dieser Frau gerecht?

"Die beiden Schauspielerinnen meistern den Hochseilakt, dieses schwere, aber historisch nicht untypische Schicksal aus moderner Sicht zu erzählen, zu performen, nachzufühlen und kritisch zu beäugen, so meisterhaft, dass trotz aller Schwere auch gelacht werden kann. Verena Lehner hat in der Sprache von Ariane Koch ihre ganz eigene Sicht auf die bäurischen, patriarchalen und dumpfen Verhältnisse, die sie umgeben. Sie scheint mehr zu sehen als die anderen um sie herum, und jeder möchte sich einmal von ihr die Karten legen lassen. Vielleicht hat sie am Ende ihren Mitmenschen zu tief in die Karten gesehen - verteidigt hat sie jedenfalls kaum jemand, als sie angeklagt wurde." (Schweizer Theatertreffen)

01.04.2021

Stücke zu dieser Nachricht:
verdeckt

Autoren zu dieser Nachricht:
Koch, Ariane