31.03.2020

Anmeldung
Bestellung
Kataloge
Amateurtheater

Auf unserer Internetseite können Sie sich über zahlreiche unserer Werke detailliert informieren.

Kurze Stückzusammenfassungen informieren Sie über den Inhalt der jeweiligen Werke. Hier finden Sie auch Besetzungsangaben und weitere Informationen zu den Autoren der Stücke.

Über die Detailsuche können Sie zudem komfortabel nach Besetzungen oder speziellen Stückgattungen suchen.

Weitere Informationen haben wir in unserem Hilfe-Bereich für Sie zusammengestellt. Gern beraten wir Sie auch persönlich telefonisch unter 030/313 90 28 oder per E-Mail unter info@felix-bloch-erben.de.

Wenn Sie ein Theaterstück aus unserem Programm aufführen möchten, können Sie hier einen Fragebogen herunterladen, den Sie uns bitte ausgefüllt zurücksenden. Dieser Fragebogen dient als Grundlage für die Berechnung der Tantiemen, die pro Vorstellung fällig werden. Nach Rücksendung des Fragebogens erhalten Sie von uns einen Aufführungsvertrag über das entsprechende Werk.

Datenschutz

Sina Ahlers und Johanna Kaptein beim Heidelberger Stückemarkt

© Theater Heidelberg

 

Sina Ahlers und Johanna Kaptein sind für den Autor*innenpreis des Heidelberger Stückemarkts nominiert. Ihre Texte Schamparadies bzw. un.orte werden Ende April in szenischen Lesungen präsentiert.

Die Auswahl-Jury über un.orte von Johanna Kaptein:
"Das Stück von Johanna Kaptein findet eine besondere sprachliche Form für die Erfahrungen von Zersplitterung des Ichs in den verschiedenen Institutionen. Es überführt die Fragmente der Sprechenden schließlich in einen fragilen, neuen Raum."

Und über Schamparadies von Sina Ahlers:
"Alles offen, alles verwundbar. Sina Ahlers wagt sich in ihrem Stück an die Scham; an den Komplex aus körperlicher Schutzreaktion, Angst, Intimität. Was füttert die Scham? Was vermag sie zu besänftigen? Ist Scham politisch?"

Zudem wurden als Gastspiele eingeladen u.a. Am Rand (ein Protokoll) von Philipp Löhle (Staatstheater Nürnberg), Frau Ada denkt Unerhörtes von Martina Clavadetscher (Schauspiel Leipzig) und "Der Reichskanzler von Atlantis" von Björn SC Deigner in der Inszenierung von Brit Bartkowiak (ETA Hoffmann Theater Bamberg).

Die ungekürzten Jury-Begründungen und mehr Informationen finden Sie hier.

24.02.2020

Stücke zu dieser Nachricht:
Frau Ada denkt Unerhörtes
Am Rand (ein Protokoll)
un.orte
Schamparadies

Autoren zu dieser Nachricht:
Löhle, Philipp
Kaptein, Johanna
Clavadetscher, Martina
Ahlers, Sina