Aktuelle Nachrichten

Wir trauern um Horst Pillau
Im Januar 1960 wurde Das Fenster zum Flur am Berliner Hebbel-Theater...

Sommertheater 2021: Premieren im Musiktheater
Wir freuen uns auf Theater unter freiem Himmel - hier eine Auswahl unserer...

Förderpreis für "Wolkenrotz" von Vera Schindler
Wolkenrotz von Vera Schindler hat den Förderpreis des Berliner...

Sommertheater 2021: Premieren im Schauspiel
Wir freuen uns auf Theater unter freiem Himmel - hier eine Auswahl unserer...

Heidelberger Stückemarkt: Publikumspreis für "Einfache Leute"
Wir gratulieren Anna Gschnitzer, die mit Einfache Leute den Publikumspreis...

Uraufführung live: "Teile (hartes Brot)" von Anja Hilling am Residenztheater
Am 15. Mai eröffnet das Residenztheater München den Marstall mit der...

„Der unversöhnliche Philantrop“ (taz) – Erich Fried zum 100.
Am 6. Mai 1921 wurde Erich Fried in Wien geboren. Mit 17 floh er vor den...

Neu: "Stimmen im Kopf" Musical von Wolfgang Böhmer und Peter Lund
Nadine ist auf der Geschlossenen. Begleitet wird Nadine von Daniel. Daniel...

"Vater" von Florian Zeller gewinnt zwei Oscars
Florian Zellers Film Vater nach seinem gleichnamigen Theaterstück wurde mit...

Neue Stoffrechte: Iris Hanikas "Echos Kammern"
Ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2021. Alles beginnt...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Bild von Knut HamsunHamsun, Knut

Knut Hamsun wurde 1859 in Norwegen geboren. Nach ersten literarischen Arbeiten und einem wechselvollen Leben in Norwegen und den USA veröffentlichte er 1890 seinen Roman "Hunger". Es folgten u.a. die Erzählung "Pan" (1894) sowie die Romane Mysterien (1892), Victoria (1898) und "Segen der Erde" (1917), für den er 1920 den Literaturnobelpreis bekam. Durch seine offene Sympathie für die deutsche Besetzung Norwegens ab 1940 gilt er nicht nur als einer der literarisch bedeutendsten, sondern auch als einer der umstrittensten Schriftsteller der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Neben Prosa-Werken und essayistischen und journalistischen Texten schrieb Hamsun auch sechs Dramen: die Kareno-Trilogie über den Philsophen Ivar Kareno mit den Stücken An des Reiches Pforten (1895), Spiel des Lebens (1896) und Abendröte (1898); sowie Munken Vendt (1902), Königin Tamara (1903) und Vom Teufel geholt (1910). Er starb 1952 auf seinem Anwesen Nørholm.

 

Hunger Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch
Roman von Knut Hamsun
Deutsch von Siegfried Weibel

Kareno-Trilogie Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch
Fassung von Peter Kleinschmidt
3D, 8H, Mehrfachbesetzung möglich

Kareno-Trilogie

Abendröte
Deutsch von Christian Morgenstern
4D, 7H

An des Reiches Pforten
Deutsch von Maria Herzfeld
3D, 4H

Spiel des Lebens
Deutsch von Christian Morgenstern
2D, 5H

Königin Tamara Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch
Deutsch von Ingeborg Klett
6D, 10H

Munken Vendt Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch
Deutsch von Per Schwenzen
4D, 14H

Mysterien Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch
Dramatisierung von Barthold Halle
Deutsch von Per Schwenzen
5D, 8H

Victoria Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch
Dramatisierung von Arne Thomas Olsen
Deutsch von Per Schwenzen
4D, 6H

Vom Teufel geholt Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch
Deutsch von Heiner Gimmler
5D, 12H