22.07.2018

Anmeldung
Bestellung
Kataloge

Um den kostenlosen Felix Bloch Erben-Newsletter zu erhalten, klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link. Das Registrierungsformular unseres Dienstleisters (Newsletter2Go) öffnet sich in einem neuen Fenster.

Anmeldung Newsletter Felix Bloch Erben

Amateurtheater
Datenschutz
Bild von Éric-Emmanuel SchmittSchmitt, Éric-Emmanuel

Éric-Emmanuel Schmitt ist heute einer der weltweit meistgelesenen und meistgespielten französischsprachigen Autoren. 1960 geboren, wird der an der Pariser Elitehochschule École Normale Supérieure ausgebildete Lehrbeauftragte und Doktor der Philosophie zunächst als Theaterautor mit seinem Stück Der Besucher bekannt. Das Stück wird zu einem Klassiker im Repertoire von Theatern auf der ganzen Welt. Rasch schließen sich weitere erfolgreiche Stücke an. Gleichermaßen von Publikum und Kritik gefeiert, wird Schmitt für seine Arbeiten mit mehreren „Molière“ und dem „Grand Prix du Théâtre“ der Académie française ausgezeichnet. Seine Bücher liegen heute in dreiundvierzig Sprachen übersetzt vor, seine Stücke werden in über fünfzig Ländern regelmäßig aufgeführt. Auch für das Kino und als Opernübersetzer ist Schmitt erfolgreich. Éric-Emmanuel Schmitt lebt in Brüssel.

 

Frederick oder Boulevard des Verbrechens

Deutsch von Annette und Paul Bäcker
4D, 16H

Eine Liebeserklärung an das Theater und an die Schauspieler. Im Mittelpunkt steht Frédérick Lemaître, in Frankreich eine Theaterlegende. Er war der schillernde Star des "Boulevard du Crime". Im Film "Kinder des Olymp" setzte Marcel Carné dem großen Schauspieler ein unvergängliches Denkmal. In "Frédérick" entfaltet Schmitt einen spektakulären Bilderbogen über Freuden und Nöte einer Theatergruppe im Jahr 1832/33. Diese brillante Komödie ist ein Plädoyer für ein freies lebendiges Theater, das mit Intelligenz und Witz seine Formenvielfalt und Möglichkeiten ausschöpft und nicht in Formalismus oder Indoktrination erstarrt.

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch