11.12.2017

Aktuelle Nachrichten

"Die Regeln des Sommers" in der Regie von Hannah Biedermann am Jungen Nationaltheater Mannheim
Hannah Biedermann, frisch mit dem Deutschen Theaterpreis DER FAUST für die...

"Venedig im Schnee" am Theater an der Effingerstraße Bern, den Bühnen der Stadt Gera, dem Theater Schloss Maßbach
Gleich drei Premieren von Venedig im Schnee von Gilles Dyrek gibt es im...

Berlin-Premiere: "Weihnachten auf dem Balkon" an der Komödie am Kurfürstendamm
Am 3. Dezember war die Premiere von Weihnachten auf dem Balkon von Gilles...

UA "Broken German" von Tomer Gardi am Schauspiel Graz
Mitte November wurde Noam Brusilovskys Hörspielbearbeitung von Tomer Gardis...

"Nachts" von Franziska Henschel am Theater Oberhausen
"Die Farben weg, die Geräusche lauter. Die Uhren langsamer, dafür das Ticken...

"Alles Schwindel" von Mischa Spoliansky am Maxim Gorki Theater in Berlin
Das Publikum des Berliner Maxim Gorki Theaters wird am 17. Dezember sowohl in...

"Die lustigen Nibelungen" von Oscar Straus am Badischen Staatstheater Karlsruhe
"Er sieht so miesepetrig aus, und nicht wie sonst so munter – was hat er...

Neu bei FBE: "General Wunde" von Joël László
Die Hautkrankheit des Neugeborenen verändert das Leben von Anja und Samuel....

SchreibenDenkenHören: "Der korallene Wald" von Ruth Johanna Benrath
Words don't come easy. Textproduktion ist oft ein hartes Ringen zwischen...

"Wartesaal" nach Lion Feuchtwanger an den Münchner Kammerspielen
Ein "leiser und konzentrierter Abend" (Nachtkritik): Stefan Pucher inszeniert...

Neu bei FBE: "Nach Luft jagen" von Michael A. Müller
Penelope möchte uralt werden. Wie Oma. Die sagte mal, jedes Ticken der Uhr,...

DSE: "Die Zertrennlichen" von Fabrice Melquiot am Schauspiel Frankfurt
Am Schauspiel Frankfurt ist am 26.11. Fabrice Melquiots neues Stück Die...

"Die Kaiserin" am Theater Baden bei Wien
Punktgenau zum 300. Geburtstag der Habsburger-Ikone und Langzeit-Regentin...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Scholz, Wilhelm von

Wilhelm von Scholz wurde am 15. Juli 1874 in Berlin geboren. Der studierte Literaturwissenschaftler war Dramaturg an verschiedenen Theatern und prägte literarisch die gesamte erste Hälfte des 20. Jahrhunderts in Deutschland. 1926 wurde er zum ersten Präsident der Berliner Akademie der Künste ernannt und hatte dort bis 1928 den Vorsitz der Abteilung Dichtkunst inne. 1932 wurde ihm die Goethe-Medaille für Kunst und Wissenschaft verliehen und 1954 folgte die Ernennung zum Ehrenpräsidenten des Verbandes deutscher Schriftsteller. Der gebürtige Berliner schrieb Lyrik und Prosa und wohnte die längste Zeit seines Lebens am Bodensee, wo er am 29. Mai 1969 starb.

 

Die gläserne Frau

Schauspiel in vier Aufzügen
4D, 3H

Prof. Wallburg macht Anna, seiner Hausdame, zum wiederholten Male einen Heiratsantrag, den diese ablehnt, da sie annimmt, dass er nicht sie, sondern die Frau schlechthin in ihr liebt. So lernt Wallburg Klara auf einem Maskenball kennen. Sie glauben, sich schon einmal begegnet zu sein, obwohl sie sich aufgrund der Maskierung gar nicht erkennen können.

Am nächsten Tag wird Klara nach einem Selbstmordversuch mit Gift, den sie nach der Trennung von ihrem Verlobten begangen hat, in Wallburgs Klinik als hoffnungsloser Fall eingeliefert. Es gelingt ihm, ihr Leben zu retten. Im Dämmerzustand gibt Klara Wallburg eine Kette, durch die sie sich an ihn bindet und an der ihr Leben nun hängt. Als sie wieder einigermaßen hergestellt ist, bringt Wallburg sie wieder mit ihrem Verlobten zusammen. Alles scheint in schönster Ordnung, da erinnert sich Klara an die Kette. Als Wallburg jedoch ablehnt, einen festen Bund mit ihr einzugehen, bricht sie zusammen und stirbt, während Wallburg sich wieder Anna zuwendet.