25.02.5594

Aktuelle Nachrichten

"Die Nashörner" am Staatsschauspiel Dresden
Die Kritik an einem hinter dem Individualismus versteckten Zwang zu...

Oliver Schmaering für Mülheimer Kinderstückepreis nominiert
In dir schläft ein Tier von Oliver Schmaering ist für den Kinderstückepreis...

Neu bei FBE: "Das Molekül" von William W. Murta
Mit biografischen Schlaglichtern erzählt William Ward Murta in seinem Musical...

Wiederentdeckt: "Der Flüchtling" von Fritz Hochwälder
Nahe einer schwer passierbaren Landesgrenze im Hochgebirge treffen drei...

Neu bei FBE: "Das Mädchen Wadjda" von Haifaa Al Mansour
Riad, Saudi-Arabien: Die zehnjährige Wadjda wünscht sich nichts sehnlicher...

DSE: "Lazarus" von David Bowie und Enda Walsh am Düsseldorfer Schauspielhaus
Am 3. Februar ist die deutschsprachige Erstaufführung des Musicals Lazarus...

"Grimm!" von Thomas Zaufke und Peter Lund am Theater Erfurt
Mit dem bösen Wolf hat schon so ziemlich jeder seine Erfahrungen gemacht. So...

Neu bei FBE: "Polnische Hochzeit" von Joseph Beer
19. Jahrhundert, Zeit des polnischen Aufstandes gegen die russische...

Neuübersetzung "High Society" am Landestheater Coburg
Wenn sich die High Society amüsiert und Hochzeit feiert, ist auch die...

Neu bei FBE: "Rabbit Hole" von David Lindsay-Abaire
Becca und Howie Corbett sind mit ihrem vierjährigen Sohn Danny eine...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Wüthrich, Werner

Werner Wüthrich, Jahrgang 1947, ist ein Schweizer Schriftsteller, Theaterautor und Brechtforscher. Er war unter anderem am Theater am Neumarkt Zürich, im Dramatischen Zentrum Wien, am Theater 1230 Bern und am Deutschen Theater Berlin tätig. Mit seiner Prosa gilt er im deutschen Sprachraum als Pionier einer neuen Bauernliteratur. Weiter zählt er zu den international renommierten Exilliteratur- und Brecht-Forschern. Daneben ist Wüthrich als Dozent und Kurator von Ausstellungen sowie als wissenschaftlicher Beirat tätig. Zu seinen Auszeichnungen gehören der Berner Literaturpreis, Preise der Literar-Mechana Wien, des Membro Instituto Svezzero, Rom und der Doron-Preis.

 

Herzkammer

Ein Goldstück von Werner Wüthrich
1D, 1H

Protagonist ist der unscheinbare Angestellte Karl Stamm. Verschwiegenheit und Geheimhaltung ist seine Lebensdevise. Zwar erfüllt er nur seine Pflicht, trotzdem kennt er die Welt wie kaum ein anderer, weiß mehr über die unsichtbare Kraft von Geld und Gold als ein Präsident oder Generalsekretär einer Großmacht. Denn der stille Mann ist Teil des Sicherheitsdienstes im Tresorraum einer Großbank. Heute - am letzten Arbeitstag vor seiner Pensionierung - dreht der Sicherheitsbeamte seine letzte Runde. Anlaß über sein Leben und seine langjährige Arbeit in der "Herzkammer" der Bank zu reflektieren und ein Resumée seines Lebens zu ziehen.

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch