Aktuelle Nachrichten

Hörspiel: "Linie 912" von Thilo Reffert
Ein ganz normaler Morgen, in einem ganz normalen Bus. Es ist die Linie 912....

Nestroy-Preis Nominierung für Mathias Spaan
Für seine Inszenierung "Die Nibelungen" nach Friedrich Hebbel ist Mathias...

UA: "NO PLANET B" von Nick Wood am Theater Kempten
Am 17. September 2020 feiert das Auftragswerk NO PLANET B von Nick Wood am...

"Keine Performance-Hallodris" – UA: "Das Leben ist ein Wunschkonzert" von Esther Becker
Am 5. September feierte Das Leben ist ein Wunschkonzert von Esther Becker am...

Werke von Robert Wilson und Tom Waits im September
Im September stehen gleich vier Mal Werke von Robert Wilson und Tom Waits auf...

Wir freuen uns auf ... Spielzeit 2020/21
Es geht endlich wieder los: Die Spielzeit 2020/21 steht in den Startlöchern....

"Hedwig and the Angry Inch" von Stephen Trask und Cameron Mitchell in Berlin
Hedwig and the Angry Inch von Stephen Trask und John Cameron Mitchell ist...

Neu bei FBE: "Der Hauptmann von Köpenick" von Heiko Stang
Der vorbestrafte Schuhmacher Wilhelm Voigt möchte ganz von vorn anfangen, ein...

"Von der Hoffnung auf Veränderung" - UA: "Gott ist nicht schüchtern" von Olga Grjasnowa
Am 5.9. war die Uraufführung von Olga Grjasnowas Text Gott ist nicht...

Hörspiel: "Neue Reisende" von Tine Høeg
Sie hat ihn schon siebenmal nackt gesehen. Zweimal auf der Zugtoilette....

UA: "Paul*" am Theater Kanton Zürich, Winterthur
Am 21. September 2020 feiert das Auftragswerk Paul* von Eva Rottmann am...

Hörspiel:"Laute Nächte" von Thomas Arzt
Eine junge Frau und ein junger Mann, nachts, beim Tanzen. Das ist die...

"Andrà tutto bene!" - Löhle in Italien
Trotz behördlicher Einschränkungen gab es im Sommer in Italien Theater zu...

Neu bei FBE: "Der Mann mit dem Lachen" von Frank Nimsgern, Tilmann von Blomberg, Alexander Kuchinka
England, Anfang des 18. Jahrhunderts. Der Waisenjunge Gwynplaine zieht als...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Jane

Komödie in drei Akten
nach einer Novelle von W. Somerset Maugham
Deutsche Bühnenfassung von Charles Regnier
3D, 5H

Als der Bühnenautor, Romancier und erfolgreiche Reiseschriftsteller William Tower nach zwei Jahren mal wieder im feudalen Haus seiner Geschiedenen vorbeikommt, um sich u.a. nach seiner inzwischen heiratsfähigen Tochter zu erkundigen, findet er die Familie in heller Aufregung.
Jane, die verwitwete Schwägerin seiner Exfrau, wird zu einem ihrer immer häufiger werdenden Besuche erwartet. Die unverwüstliche Ehrlichkeit, mit der sie ihr Herz auf der Zunge trägt, ist ein Schrecken der Londoner Gesellschaft. Mrs. Tower fürchtet sie besonders, weil es unter anderem zu Janes Lieblingsbeschäftigungen gehört, dank ihres phänomenalen Gedächtnisses, Lebensdaten hervorzuzaubern und damit immer wieder Mrs. Towers vergeblich verschleiertes Lebensalter ans Licht zu befördern. Dass man dabei auf ihr eigenes Alter schließen kann, stört sie nicht im geringsten.
Kaum ist Jane eingetroffen, wartet sie mit der Neuigkeit auf, sich wieder verheiraten zu wollen, den mindestens 20 Jahre jüngeren und dazu noch mittellosen Heiratskandidaten im Schlepp. Mrs. Tower ist einer Ohnmacht nahe.
Zu allem Überfluss erscheint just in diesem Moment Lord Frobisher, Mrs. Towers neuer Heiratskandidat, auf der Bildfläche, und Jane bemerkt taktvoll: "Ich verstehe nicht, wie Du einen reifen Mann wie William wegen dieses ältlichen Jünglings verlassen konntest." Lord Frobisher donnert wutschnaubend aus dem Haus.

8 Monate später.
Schriftsteller Tower ist wieder einmal in London. Jane hat tatsächlich den jungen Habenichts geheiratet, der inzwischen der Architekt der oberen Zehntausend geworden ist. William Towers schriftstellerische Neugier macht sich auf die Fährte, um zu erfahren, inwieweit dieses ungleiche Paar ein glückliches geworden ist, und bald bemerkt er erste Sprünge und Risse. Jane liebt die Ruhe, der junge Ehemann jedoch den Erfolg. Mit Intelligenz und ungewöhnlicher Sensibilität gelingt es Jane, dem jungen Mann das Erfolgsleben weiterhin schmackhaft zu machen und sich selbst nach einem passenderen Partner umzusehen.
Einen Augenblick glaubt man, dass sie den Schriftsteller William Tower ansteuern wird, doch plötzlich schlägt sie einen Haken und nimmt den ehemals so herb verschmähten Lord Frobisher aufs Korn...