15.12.2017

Aktuelle Nachrichten

"Die lustigen Nibelungen" von Oscar Straus am Badischen Staatstheater Karlsruhe
"Er sieht so miesepetrig aus, und nicht wie sonst so munter – was hat er...

Neu bei FBE: "General Wunde" von Joël László
Die Hautkrankheit des Neugeborenen verändert das Leben von Anja und Samuel....

"Die Regeln des Sommers" in der Regie von Hannah Biedermann am Jungen Nationaltheater Mannheim
Hannah Biedermann, frisch mit dem Deutschen Theaterpreis DER FAUST für die...

"Venedig im Schnee" am Theater an der Effingerstraße Bern, den Bühnen der Stadt Gera, dem Theater Schloss Maßbach
Gleich drei Premieren von Venedig im Schnee von Gilles Dyrek gibt es im...

Berlin-Premiere: "Weihnachten auf dem Balkon" an der Komödie am Kurfürstendamm
Am 3. Dezember war die Premiere von Weihnachten auf dem Balkon von Gilles...

UA "Broken German" von Tomer Gardi am Schauspiel Graz
Mitte November wurde Noam Brusilovskys Hörspielbearbeitung von Tomer Gardis...

"Nachts" von Franziska Henschel am Theater Oberhausen
"Die Farben weg, die Geräusche lauter. Die Uhren langsamer, dafür das Ticken...

"Alles Schwindel" von Mischa Spoliansky am Maxim Gorki Theater in Berlin
Das Publikum des Berliner Maxim Gorki Theaters wird am 17. Dezember sowohl in...

SchreibenDenkenHören: "Der korallene Wald" von Ruth Johanna Benrath
Words don't come easy. Textproduktion ist oft ein hartes Ringen zwischen...

"Wartesaal" nach Lion Feuchtwanger an den Münchner Kammerspielen
Ein "leiser und konzentrierter Abend" (Nachtkritik): Stefan Pucher inszeniert...

Neu bei FBE: "Nach Luft jagen" von Michael A. Müller
Penelope möchte uralt werden. Wie Oma. Die sagte mal, jedes Ticken der Uhr,...

DSE: "Die Zertrennlichen" von Fabrice Melquiot am Schauspiel Frankfurt
Am Schauspiel Frankfurt ist am 26.11. Fabrice Melquiots neues Stück Die...

"Die Kaiserin" am Theater Baden bei Wien
Punktgenau zum 300. Geburtstag der Habsburger-Ikone und Langzeit-Regentin...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Bild von Ken DavenportDavenport, Ken

Ken Davenport wurde kürzlich von der New York Times als der "P. T. Barnum des Off-Broadway" gefeiert. Er gilt als einer der innovativsten zeitgenössischen Theaterproduzenten und betreibt derzeit drei Shows Off-Broadway: "Altar Boyz", "The Awesome 80s Prom" und Mein erstes Mal. Er produzierte außerdem die Broadway Stücke "13", "Speed The Plow", "You're Welcome America" sowie "Blithe Spirit". Sie sind in über 25 Ländern, darunter Deutschland, Mexiko, Frankreich und Korea, zu sehen.

Vor seiner Karriere als Produzent war er als Company Manager und General Manager für viele Broadway Produktionen und Touren wie u. a. Gypsy, "Thoroughly Modern Millie", "Chicago", "Jekyll & Hyde", "Cinderella", "Ragtime", "Showboat" und "Candide" tätig.

Derzeit beschäftigt sich Ken Davenport mit einer Musicalbearbeitung des Romans und Films "Somewhere In Time" und dreht einen Dokumentarfilm über eine der besten vertraglich noch ungebundenen Rock Bands der USA: Red Wanting Blue.


Weitere Informationen zu Ken Davenport

 

Mein erstes Mal

(My First Time)
von Ken Davenport
und Leuten wie du und ich
Deutsch von Michael Raab
2D, 2H
UA: 28.07.2007, New World Stages New York
DSE: 08.06.2011, 3raum - Anatomietheater Wien

Sex, fünf, vier, drei, zwei, eins! Ken Davenports Off-Broadway-Hit Mein erstes Mal ist da, der mit wahrhaftig erlebten Geschichten intime Premieren nackter Körper entlarvt. Als etwas  Außergewöhnliches angekündigt, sind sie nicht selten ein Flop: „Mein erstes Mal“ als Akt zwischen wunderschön, aufregend, unbeschreiblich und peinlich, absurd, schmerzhaft, ungewollt und weniger süß.

Anregung zu dem Stück fand Davenport durch die Website www.MYFIRSTTIME.com. 1996 von Peter Foldy und Craig Stuart gegründet, haben im Laufe der Jahre dort tausende Menschen ihr ganz persönliches Erlebnis geschildert – von falschen Erwartungen, emotionalen und körperlichen Niederlagen, romantischen Hochgefühlen, fantasievollen Begegnungen bis hin zur gewaltsamen Entjungferung. Vier Darsteller wühlen sich durch die Betten fremder Geschichten, die auf der Website zu finden sind.

Gut zu wissen: Nach dem ersten Mal ist vor dem nächsten Mal…



Hinweis: Für dieses Werk können an Amateurtheater leider keine Aufführungsrechte vergeben werden.

Nachrichten zu diesem Stück anzeigen