Aktuelle Nachrichten

"Der Vorname" am Theater Baden-Baden
Am 25. Juni hatte Katrin Hentschels Inszenierung des Komödien-Klassikers Der...

"Kopfkino" von Thomas Zaufke und Peter Lund gewinnt beim New York Independent Film Festival
Thomas Zaufke und Peter Lund haben mit ihrem Musicalfilm Kopfkino beim New...

Ariane Koch beim Hans-Gratzer-Stipendium 2020
Ab 9. Mai werden die Stückentwürfe der sechs Finalist*innen des...

Sina Ahlers und Johanna Kaptein beim Heidelberger Stückemarkt
Sina Ahlers und Johanna Kaptein sind mit ihren Stücken Schamparadies und...

"Autoren schlagen Alarm" (Der Tagesspiegel)
Der Tagesspiegel berichtete am 12. Mai über ein drängendes Problem im Zuge...

"Der Fiskus" von Felcia Zeller in Mülheim
Felicia Zellers Stück Der Fiskus wurde für den Mülheimer Dramatikerpreis...

Neu: "Gigiwonder. Die Geschichte eines Beins" von Vera Schindler
Die Arbeiten laufen gut und Gigis Augen werden schwer. Als er aufwacht, ist...

Neu: "Noch einen Augenblick" von Fabrice Roger-Lacan
Suzanne liebt ihren Mann wie eh und je, auch wenn der eifersüchtige Julien...

Neu: "Wie der Vater, so der Sohn" von Clément Michel
Was, wenn Vater und Sohn eines Morgens im Körper des anderen aufwachen?...

Neu: "Hawaii" von Cihan Acar
Es sind die heißesten Tage im Jahr, Hundstage, die, so glauben manche,...

Neu: "Wolf unter Wölfen" (Oper) von Søren Nils Eichberg und John von Düffel
"Es ist hungrige Zeit, Wolfszeit. Wer stark ist, lebe! Aber wer schwach ist,...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Gambaro, Griselda

Griselda Gambaro ist eine argentinische Dramatikerin und Schriftstellerin. Ihre Werke wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Im Jahr 2010 war sie eine der Hauptrednerinnen auf der Frankfurter Buchmesse, die dem Gastland Argentinien gewidmet war.

Griselda Gambaro gilt als Vertreterin des Absurden Theaters und verhandelt in ihren Romanen und Theaterstücken häufig die repressive Politik und das gesellschaftliche Umfeld Argentiniens.

 

Siamesische Zwillinge

Deutsch von Eberhard Elmar Zick
7H

Überleben wollen Lorenzo und Ignacio, die ,Helden' ihres Stückes "Los Siameses". Gleich siamesischen Zwillingen können beide nicht ohne einander, aber auch nicht miteinander leben. Alle Versuche zur Emanzipation schlagen fehl. Ihre symbiotische Beziehung erweist sich gegenüber all ihren tragik-komischen Trennungsversuchen als zu stark. Wegen eines vermeintlichen, obskuren Verbrechens von zwei brutalen Polizisten verfolgt, stellt sich auch für Lorenco und Ignacio die Überlebensfrage - und es besteht kein Zweifel, daß nur einer überleben kann. An der repressiven Willkürherrschaft ihrer Peiniger muß schließlich ihre brüderliche Solidarität zerbrechen.

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch