15.12.2017

Aktuelle Nachrichten

"Die Kaiserin" am Theater Baden bei Wien
Punktgenau zum 300. Geburtstag der Habsburger-Ikone und Langzeit-Regentin...

"Die lustigen Nibelungen" von Oscar Straus am Badischen Staatstheater Karlsruhe
"Er sieht so miesepetrig aus, und nicht wie sonst so munter – was hat er...

Neu bei FBE: "General Wunde" von Joël László
Die Hautkrankheit des Neugeborenen verändert das Leben von Anja und Samuel....

"Die Regeln des Sommers" in der Regie von Hannah Biedermann am Jungen Nationaltheater Mannheim
Hannah Biedermann, frisch mit dem Deutschen Theaterpreis DER FAUST für die...

"Venedig im Schnee" am Theater an der Effingerstraße Bern, den Bühnen der Stadt Gera, dem Theater Schloss Maßbach
Gleich drei Premieren von Venedig im Schnee von Gilles Dyrek gibt es im...

Berlin-Premiere: "Weihnachten auf dem Balkon" an der Komödie am Kurfürstendamm
Am 3. Dezember war die Premiere von Weihnachten auf dem Balkon von Gilles...

UA "Broken German" von Tomer Gardi am Schauspiel Graz
Mitte November wurde Noam Brusilovskys Hörspielbearbeitung von Tomer Gardis...

"Nachts" von Franziska Henschel am Theater Oberhausen
"Die Farben weg, die Geräusche lauter. Die Uhren langsamer, dafür das Ticken...

"Alles Schwindel" von Mischa Spoliansky am Maxim Gorki Theater in Berlin
Das Publikum des Berliner Maxim Gorki Theaters wird am 17. Dezember sowohl in...

SchreibenDenkenHören: "Der korallene Wald" von Ruth Johanna Benrath
Words don't come easy. Textproduktion ist oft ein hartes Ringen zwischen...

"Wartesaal" nach Lion Feuchtwanger an den Münchner Kammerspielen
Ein "leiser und konzentrierter Abend" (Nachtkritik): Stefan Pucher inszeniert...

Neu bei FBE: "Nach Luft jagen" von Michael A. Müller
Penelope möchte uralt werden. Wie Oma. Die sagte mal, jedes Ticken der Uhr,...

DSE: "Die Zertrennlichen" von Fabrice Melquiot am Schauspiel Frankfurt
Am Schauspiel Frankfurt ist am 26.11. Fabrice Melquiots neues Stück Die...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Schiffer, Marcellus

Marcellus Schiffer wurde am 20. Juni 1892 als Sohn eines jüdischen Holzhändlers in Berlin geboren. Nach einer Ausbildung zum Maler und Graphiker bei Emil Orlik entdeckte er mit dem Schreiben von Chansontexten für das Kabarett sein eigentliches Talent. 1923 entstand das berühmte von Mischa Spoliansky vertonte Chanson "Die Linie der Mode", das von Marcellus Schiffers Freundin und späteren Ehefrau Margo Lion in der "Wilden Bühne" vorgetragen wurde.

Sehr schnell wurde Marcellus Schiffer einer der meistgefragten Chansontexter und Librettisten der Weimarer Republik. Für Paul Hindemith entstanden die Opernlibretti zu "Hin und zurück" und "Neues vom Tage", er schrieb Texte für Friedrich Friedrich Hollaender, Werner Richard Heymann, Rudolf Nelson und Allan Gray.

Am fruchtbarsten war für Marcellus Schiffer jedoch zeitlebens die Zusammenarbeit mit dem Komponisten Mischa Spoliansky. Es entstanden neben vielen Einzelchansons die Revue Es liegt in der Luft, die Burleske Alles Schwindel, das Volksstück Das Haus dazwischen, die Kabarettoper "Rufen Sie Herrn Plim" sowie die Stücke Zwei Krawatten und Wie werde ich reich und glücklich?. 1932 schrieben sie gemeinsam den Welthit "Heute Nacht oder nie" für den Sänger Jan Kiepura.

Im August 1932 schied Marcellus Schiffer freiwillig aus dem Leben. Herbert Ihering schrieb in seinem Nachruf: "Schiffers feine und nervöse Begabung, seine Fähigkeit zu pointieren, seine Einfälle werden dem Berliner Unterhaltungstheater sehr fehlen. Ein Mann von Nerven und Witz – die Zeit scheint nur noch grobe Talente zu behalten".

 

Alles Schwindel
Burleske in acht Bildern
Buch von Marcellus Schiffer
Musik von Mischa Spoliansky
11D, 13H, Nebendarsteller
Orchesterbesetzung: auf Anfrage.
UA 11.04.1931, Theater am Kurfürstendamm, Berlin

Es liegt in der Luft
Ein Spiel im Warenhaus
Revue in vierundzwanzig Bildern
Text von Marcellus Schiffer
Musik von Mischa Spoliansky
6D, 5H, Nebendarsteller
Orchesterbesetzung: Klar (S.Sax, T.Sax), Trp, Pos, Schl, Git, Kl, B
UA 15.05.1928, Komödie am Kurfürstendamm, Berlin

Das Haus dazwischen
Ein Volksstück
Buch von Marcellus Schiffer und Felix Joachimson
Musik von Mischa Spoliansky
5D, 11H, Nebendarsteller
Orchesterbesetzung: auf Anfrage
UA 1932, Komödienhaus, Berlin