Aktuelle Nachrichten

UA: "Gigiwonder. Die Geschichte eines Beins"
Am 19. Januar feiert Gigiwonder. Die Geschichte eines Beins von Vera...

UA: "Liberté oh no no no". Anja Hilling am Schauspiel Frankfurt
Am 14. Januar wird Anja Hillings Stück Liberté oh no no no am Schauspiel...

"Alice" (Waits/Wilson) am Staatsschauspiel Dresden
Am 15. Januar ist die Premiere von Alice von Tom Waits und Robert Wilson am...

DSE "Der Sittich" von Audrey Schebat an der Komödie im Bayerischen Hof
Am 12. Januar findet an der Komödie im Bayerischen Hof die deutschsprachige...

Neu: "Links vom Mond" von Matin Soofipour Omam
Zwischen Poesie und pointierten Dialogen verhandelt Matin Soofipour Omam in...

UA: "Der Katze ist es ganz egal" am TdjW
Am 13. Januar feiert Der Katze ist es ganz egal von Franz Orghandl seine...

Neu: "Jupiter brüllt" von Annika Henrich
Eine Assistentin, ein Chor der Millennials, zwei Astronautinnenauszubildende,...

"Warte nicht auf den Marlboro-Mann" von Olivier Garofalo an der Badischen Landesbühne
Am 8. Januar ist die Premiere von Olivier Garofalos Kammerspiel Warte nicht...

"Die Piraten von Penzance" an den Wuppertaler Bühnen
Am 9. Januar findet an den Wuppertaler Bühnen die Premiere von Gilbert und...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Finn, William

Der Autor und Komponist William Finn (geb. 1952 in Boston) beschäftigte sich in einer Reihe von Off-Broadway-Musicals mit dem emotionalen und sexuellen Leben der Hauptfigur Marvin. "March Of The Falsettos" (1981) und "Falsettoland" (1990) wurden 1992 unter dem Titel Falsettos zusammengefasst (Tony-Awards für die Musik und das Libretto). Das Tanz-Musical "Dangerous Games" (1989) sowie das die 30er Jahre-Depression behandelnde Musical "Romance In Hard Times" (1989) waren weniger erfolgreich.

 

Falsettos

(March Of The Falsettos - Falsettoland)
Ein Musical
Buch von William Finn und James Lapine
Musik und Gesangstexte von William Finn
Deutsch von Markus Weber
3D, 4H
Orchesterbesetzung: Reed, Perc, Keyb
UA: 01.04.1981, Playwrights Horizons New York
DSE: 04.01.1996, Delphi Showpalast Hamburg
UA: unter dem Titel "Falsettoland": 08.06.1990, Playwright Horizons Theatre, New York
Neufassung: 29.04.1992, John Golden Theatre, New York

I. Akt: 1979, March Of The Falsettos:
Marvin versteht sich als Familienmensch, er hat ein ausgeprägtes Harmoniebedürfnis. Trotzdem verlässt er seine Frau Trina und seinen Sohn Jason, um zu seinem Liebhaber Whizzer zu ziehen. Diese Entscheidung fällt Marvin sichtlich schwer, immer wieder zieht es ihn zu Frau und Kind zurück, denn er möchte seine Familie erhalten. Am Ende jedoch heiratet Trina den Psychiater Mendel und gründet eine neue Familie, während Marvin von Whizzer verlassen wird.

II. Akt: 1981, Falsettoland:
Zwei Jahre sind vergangen. Marvin ist nach einiger Zeit der Trennung wieder glücklich mit Whizzer, hält jedoch nach wie vor den Kontakt zu seiner ehemaligen Familie aufrecht. Die Verwicklungen innerhalb des Quintetts gehen weiter, die Suche nach Liebe, die Erfahrung von Leid und Einsamkeit prägen die Menschen, bis Whizzer, geschwächt von einer HIV-Infektion, zusammenbricht.