Aktuelle Nachrichten

UA: "Gigiwonder. Die Geschichte eines Beins"
Am 19. Januar feiert Gigiwonder. Die Geschichte eines Beins von Vera...

UA: "Liberté oh no no no". Anja Hilling am Schauspiel Frankfurt
Am 14. Januar wird Anja Hillings Stück Liberté oh no no no am Schauspiel...

"Alice" (Waits/Wilson) am Staatsschauspiel Dresden
Am 15. Januar ist die Premiere von Alice von Tom Waits und Robert Wilson am...

DSE "Der Sittich" von Audrey Schebat an der Komödie im Bayerischen Hof
Am 12. Januar findet an der Komödie im Bayerischen Hof die deutschsprachige...

Neu: "Links vom Mond" von Matin Soofipour Omam
Zwischen Poesie und pointierten Dialogen verhandelt Matin Soofipour Omam in...

UA: "Der Katze ist es ganz egal" am TdjW
Am 13. Januar feiert Der Katze ist es ganz egal von Franz Orghandl seine...

Neu: "Jupiter brüllt" von Annika Henrich
Eine Assistentin, ein Chor der Millennials, zwei Astronautinnenauszubildende,...

"Warte nicht auf den Marlboro-Mann" von Olivier Garofalo an der Badischen Landesbühne
Am 8. Januar ist die Premiere von Olivier Garofalos Kammerspiel Warte nicht...

"Die Piraten von Penzance" an den Wuppertaler Bühnen
Am 9. Januar findet an den Wuppertaler Bühnen die Premiere von Gilbert und...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Familie Schippanowsky

Ein Familienstück
5D, 4H

Dialektfassungen:

As dat dann esou schlemm?
Luxemburgische Fassung
Übersetzt und bearbeitet von Marc Herman
5D, 4H

Familie Mooswälder
Alemannische Bearbeitung
von Bert G. Norbert
5D, 4H

Schlapphoffs discht up
Niederdeutsche Fassung
von Manfred Hinrichs-Bettinger
5D, 4H
Für die Aufführungsrechte wenden Sie sich bitte an den Karl Mahnke Theaterverlag.
http://www.mahnke-verlag.de

Die Schippanowskys sind eine deutsche Kleinbürgerfamilie. Vater Alfons, Maschineneinrichter (und arbeitslos, was erst später herauskommt), Hausfrau Martha (die heimlich in den Fängen eines Hausfrauenkredit-Hais steckt) und Sohn Jens. Dieser will mit der Gymnasiastin Steffi Heitkamp die "sturmfreie Bude" nutzen, wobei sie prompt von den Eltern überrascht werden. Martha besteht auf einer Verlobung.

Bei den Vorbereitungen zu dieser Feier kommt es zu einer Kettenreaktion kleiner und mittlerer Katastrophen. Mittendrin immer die alleinlebende Nachbarin Bertha Mörken (einsam aber lästig). Der Verlobungstag bringt den Totalschlag...