02.12.2926

Anmeldung

Bitte geben Sie Ihre Anmeldedaten ein. Hilfe


Kennwort vergessen?

Hier können Sie sich für den Servicebereich von Felix Bloch Erben registrieren. Hilfe
Registrieren

Bestellung
Kataloge
Amateurtheater
Datenschutz

UA: "Anfang und Ende des Anthropozäns" von Philipp Löhle

 

Am 19. November ist die Uraufführung von Philipp Löhles Stück Anfang und Ende des Anthropozäns in der Regie von Jens Daniel Herzog am Staatstheater Nürnberg.

Außerdem ist am 14. November die österreichische Erstaufführung von Eine Weihnachtsgeschichte in der Fassung von Philipp Löhle am Tiroler Landestheater (Regie: Verena Koch).

Anfang und Ende des Anthropozäns ist das jüngste Stück des Autors. Es geht um nicht weniger als das Scheitern der Menschheit. In einem Reigen, der von der jüngsten Vergangenheit bis weit in die Zukunft reicht - und dann wieder auf sich selbst zurückgreift - schildern drei Held*innen von ihrer Suche nach einem Ausweg aus den Dilemma, das ihr Leben oder sogar die ganze Welt bedroht. „In ihrer ganzen Unzulänglichkeit sind die Figuren unendlich menschlich. Und ob sie nun zu blöd sind oder zu überheblich, zu naiv oder zu abgebrüht, Löhle verrät sie nicht, begegnet ihnen immer mit liebevollem Blick.“ (Fabian Schmidtlein, Theater heute Jahrbuch 2021)

18.10.2021

Stücke zu dieser Nachricht:
Eine Weihnachtsgeschichte
Anfang und Ende des Anthropozäns

Autoren zu dieser Nachricht:
Löhle, Philipp