14.11.2018

Anmeldung

Aus rechtlichen Gründen dürfen wir diesen Service nur Mitgliedern eines professionellen Theaters anbieten. Bitte melden Sie sich daher mit Ihren Benutzerdaten an oder registrieren Sie sich.

Bitte geben Sie Ihre Anmeldedaten ein. Hilfe


Kennwort vergessen?

Hier können Sie sich für den Servicebereich von Felix Bloch Erben registrieren. Hilfe
Registrieren

Bestellung
Kataloge
Amateurtheater
Datenschutz
 

Begegnung im Herbst

Komödie von Axel von Ambesser
2D, 2H
UA: 21.11.1967, Bayerisches Staatsschauspiel München

Zwei einst heftig Liebende, doch damals unglückselig getrennt, treffen sich nach genau 24 Jahren wieder. Er ist Junggeselle und eine Art melancholisch-humoristischer Schwerenöter geblieben und bringt damit das Publikum zum Lachen. Sie ist mit einem Amerikaner verheiratet, aber gerade in einer Ehekrise. Gibt es nun noch zu allerletzt ein erwünschtes Happy-End für die beiden? Das hält in Spannung. Zudem und das macht die Zuschauer nachdenklich und gibt der ganzen Komödie noch eine schwermütige Note ist die Jugendliebe Jüdin und 1933 emigriert, er jedoch in Deutschland geblieben. Da spielt fast etwas Politisches hinein, wird jedoch von Ambesser mit hochfeinem Fingerspitzengefühl weislich dosiert und ungeheuer vermenschlicht.

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch