Aktuelle Nachrichten

"Der Vorname" am Theater Baden-Baden
Am 25. Juni hatte Katrin Hentschels Inszenierung des Komödien-Klassikers Der...

"Kopfkino" von Thomas Zaufke und Peter Lund gewinnt beim New York Independent Film Festival
Thomas Zaufke und Peter Lund haben mit ihrem Musicalfilm Kopfkino beim New...

Ariane Koch beim Hans-Gratzer-Stipendium 2020
Ab 9. Mai werden die Stückentwürfe der sechs Finalist*innen des...

Sina Ahlers und Johanna Kaptein beim Heidelberger Stückemarkt
Sina Ahlers und Johanna Kaptein sind mit ihren Stücken Schamparadies und...

"Autoren schlagen Alarm" (Der Tagesspiegel)
Der Tagesspiegel berichtete am 12. Mai über ein drängendes Problem im Zuge...

"Der Fiskus" von Felcia Zeller in Mülheim
Felicia Zellers Stück Der Fiskus wurde für den Mülheimer Dramatikerpreis...

Neu: "Gigiwonder. Die Geschichte eines Beins" von Vera Schindler
Die Arbeiten laufen gut und Gigis Augen werden schwer. Als er aufwacht, ist...

Neu: "Noch einen Augenblick" von Fabrice Roger-Lacan
Suzanne liebt ihren Mann wie eh und je, auch wenn der eifersüchtige Julien...

Neu: "Wie der Vater, so der Sohn" von Clément Michel
Was, wenn Vater und Sohn eines Morgens im Körper des anderen aufwachen?...

Neu: "Hawaii" von Cihan Acar
Es sind die heißesten Tage im Jahr, Hundstage, die, so glauben manche,...

Neu: "Wolf unter Wölfen" (Oper) von Søren Nils Eichberg und John von Düffel
"Es ist hungrige Zeit, Wolfszeit. Wer stark ist, lebe! Aber wer schwach ist,...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Festspiele/Sommerpremieren Teil 2

Produktionsmotiv Coburger Sommeroperette
Bild roter Vorhang: © Bernd Ege - Fotolia.com
Bild Frau: © Pakmor - Fotolia.com

 

Passend zu den sommerlichen Temperaturen gibt's auch wieder Sommertheater – erfahrungsgemäß geht es auf den Freilichtbühnen ziemlich heiß her.

Am 2. Juli ist beispielsweise beim Plauener Parktheater der Name Programm, so wird bei der Premiere von Sugar, Jule Stynes Filmadaption von Billy Wilders "Manche mögen's heiß", die Stimmung ordentlich zum Kochen gebracht. Am Regiepult: Tim Heilmann, am Dirigierpult: André Cipowicz.

Die Erfrischung gibt's dann am Wolfgangsee, und das gleich drei Mal, denn bei den Burgfestspielen Bad Vilbel (5.7.), den Freilichtspielen Schwäbisch Hall (20.7.) und den ersten (!) Beelitzer Festspielen (4.8.) steht Ralph Benatzkys Singspiel Im weißen Rössl auf dem Plan. In Bad Vilbel inszeniert von Benedikt Borrmann und musikalisch geleitet von Stephan Ohm, in Schwäbisch Hall inszeniert von Christoph Biermeier, unter der musikalischen Leitung von Walter Kiesbauer und in Beelitz auf die Bühne gebracht von Peter Fabers, musikalisch geleitet von Holger Schöller.

Zum Glück wieder "Too Darn hot" ist's am 11.8. bei der Coburger Sommeroperette, wenn die widerspenstige Kate in Cole Porters Kiss Me, Kate dem Publikum einheizt. Gezähmt wurde sie eigens hierfür von Regisseur Attila Láng und Dirigent Ivan Boldog.

Die traditionsreichen Komödienspiele Porcia in Spittal an der Drau greifen dem Herbst vor und feiern am 24. Juli die Premiere von Georges Feydeaus Komödie Monsieur Chasse oder Wie man Hasen jagt. Eine unterhaltsame Chaosgeschichte von einem Mann, der auf Jagdausflügen statt Wild wie wild Schürzen jagt. In Szene gesetzt von Peter Gruber.

"Willkommen, bienvenue, welcome ..." im Berlin der dreißiger Jahre. Musik & Theater Saar begibt sich auf Zeitreise und feiert am 9. August in Saarbrücken Premiere von John Kanders Musicalhit Cabaret. Mit Achim Schneider am Pult, inszeniert von Holger Hauer.

25.06.2013

Stücke zu dieser Nachricht:
Im weißen Rössl
Kiss Me, Kate / große Fassung
Monsieur Chasse oder Wie man Hasen jagt
Cabaret / Fassung Chris Walker

Autoren zu dieser Nachricht:
Styne, Jule
Porter, Cole
Kander, John
Feydeau, Georges
Benatzky, Ralph