Aktuelle Nachrichten

Aus aktuellem Anlass: Coronavirus (COVID-19)
Liebe Autorinnen und Autoren, liebe Kolleginnen und Kollegen, das...

So schön wäre es gewesen - Knut Hamsuns "Spiel des Lebens"
Die Premiere von Spiel des Lebens von Knut Hamsun war für den 20.3. geplant....

Terrence McNally im Alter von 81 Jahren verstorben
Der amerikanische Autor Terrence McNally ist am 24. März in New York in Folge...

Neu: "Wolf unter Wölfen" (Oper) von Søren Nils Eichberg und John von Düffel
"Es ist hungrige Zeit, Wolfszeit. Wer stark ist, lebe! Aber wer schwach ist,...

Neu: "Neue Reisende" von Tine Høeg
Tine Høegs Roman Neue Reisende - ausgezeichnet als bestes dänisches Debüt -...

Neu: "Polly" von Fabrice Melquiot
Als Polly auf die Welt kommt, kann niemand sagen, was er-sie ist: Junge?...

Neu: "Sprache, mein Stern. Hölderlin hören." - Hörspiel von Ruth Johanna Benrath
Die späten Gedichte Friedrich Hölderlins galten lange als minderwertige...

Neu: "Linie 912" von Thilo Reffert
In und um den Bus der Linie 912 kreuzen sich zehn Lebenswege und sind danach...

"Bombentyp" (FAZ) und "super-flockig" (Die deutsche Bühne) - UA von Löhle/Abbasi
Kurz bevor der Spielbetrieb eingestellt werden musste, war am 13. März die...

Neu: "Serpentinen" von Bov Bjerg
Mit Auerhaus gelang Bov Bjerg 2015 der Durchbruch und eroberte wenig später...

Neu: "Frida und der NeinJa-Ritter" von Philipp Löhle
Am 11. März erscheint das Kinderbuch Frida und der NeinJa-Ritter zum...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

DSE: "Eine Stunde Ruhe" am St. Pauli Theater in Hamburg

Foto: Herbert Knaup © Jim Rakete

 

Am 18.01.2015 findet im St. Pauli Theater, Hamburg die deutschsprachige Erstaufführung von Eine Stunde Ruhe des französischen Erfolgsautors Florian Zeller statt.

Michel, 60, schwärmt seit seiner Jugendzeit für die LP "Me, Myself and I" und hat sie nun nach Jahren vergeblichen Suchens auf einem Flohmarkt gefunden. Überglücklich stürmt er nach Hause, um sie sofort zu hören. Noch eine Stunde Zeit hat er, ehe sein bester Freund zu Besuch kommt, beziehungsweise seine Frau ihn in ein dringendes Beziehungsgespräch verwickelt. Aber nicht nur Freund und Frau gönnen ihm diese "eine Stunde Ruhe" nicht, auch seine Geliebte, sein Sohn, ein Nachbar und ein sich als Pole ausgebender portugiesischer Klempner hindern ihn am Hörgenuss. Und es kommt, was kommen muss: Katastrophen, eine fataler als die andere. Nicht nur die ehelichen, unehelichen, freundschaftlichen, väterlichen und nachbarlichen Beziehungen gehen zu Bruch, sondern dank des Klempnerpfuschs auch das Abflussrohr in der Wohnung. Zurück bleibt inmitten eines demolierten Salons Michel, der nun, endlich allein, seine heißgeliebte Platte hören kann.

Eine irrwitzig turbulente Komödie, gepaart - trotz aller Egozentrik und Hybris von Michel - mit einem leisen Schluss melancholischer Selbsterkenntnis. Nach Zellers Riesenerfolg Die Wahrheit ist Eine Stunde Ruhe eine Farce in bester französischer Tradition. Regie führt Ulrich Waller und es spielen: Herbert Knaup, Leslie Malton, Thomas Heinze u.v.m.

Aufführungstermine:
15.- 16.01.2015: Voraufführungen
18. /20./21./22./23./24.01.2015
31.01.- 04.02.2015
06.-08.02.2015
10.-15.02.2015
19.-21.02.2015
Beginn: 20 Uhr, 8.+15.2. um 19 Uhr

16.12.2014

Stücke zu dieser Nachricht:
Eine Stunde Ruhe

Autoren zu dieser Nachricht:
Zeller, Florian