Aktuelle Nachrichten

UA: "Anfang und Ende des Anthropozäns"
Am 19. November war die Uraufführung von Philipp Löhles neuem Stück Anfang...

Neu: "Ein Fest für Emily" von Peter Buchholz
Clara, Isabell, Julie und Emily sind seit zwanzig Jahren beste Freundinnen....

Ausgezeichnet: NESTROY 2021 für "Krasnojarsk" und "Einfach das Ende der Welt"
Bei der Verleihung der NESTROY-Theaterpreise 2021 wurden u. a. die DSE von...

Neu: "Schlafmodus" von Beatrix Rinke
Um nichts Geringeres als den "Weltschlaf" geht es in dem Debütstück von...

UA: "Siri und die Eismeerpiraten" am LTT
Am 4. Dezember feiert Siri und die Eismeerpiraten von Frida Nilsson seine...

Neu: Charivari 2021
Charivari 2021: Unser aktuelles Verlagsprogramm für die Spielzeit 2021/22...

Ausgezeichnet: BR-Operettenfrosch 21/22 für "Clivia" von Nico Dostal an der Oper Graz
Die Neuproduktion von Nico Dostals Operette Clivia der Oper Graz wurde mit...

Martina Clavadetscher gewinnt Schweizer Buchpreis
Für ihren Roman Die Erfindung des Ungehorsams wurde Martina Clavadetscher am...

Neufassung: "Mack und Mabel" von Jerry Herman
Aus der Feder des La Cage Aux Folles-Komponisten Jerry Herman stammt der...

ÖE: "Ich, Ikarus" von Oliver Schmaering am Burgtheater, Wien
Am 14. November feiert Ich, Ikarus von Oliver Schmaering seine...

UA: "Anfang und Ende des Anthropozäns" von Philipp Löhle
Am 19. November ist die Uraufführung von Philipp Löhles Stück Anfang und Ende...

DSE: "Noch einen Augenblick" von Fabrice Roger-Lacan am Renaissance-Theater Berlin
Am 26. November findet die deutschsprachige Erstaufführung von Noch einen...

Neue Stoffrechte: "Eine runde Sache" von Tomer Gardi
Zwei Künstler aus zwei unterschiedlichen Jahrhunderten reisen durch...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Eine Auswahl: Familienstücke für die Weihnachtszeit

Szenenfoto aus Eine Weihnachtsgeschichte von Philipp Löhle © Tobias Kreft, Theater Paderborn

 

Auch wir können uns dem vorweihnachtlichen Glanz nicht entziehen und haben für Sie eine Auswahl unserer besinnlichsten, skurrilsten und fantastischsten Familienstücke zusammengestellt.

Aus der Welt der Kinderbuchklassiker:

Tom Sawyer
von John von Düffel und Mark Twain
Eine schaurig-schöne Abenteuergeschichte, in der John von Düffel die Handlung familienfreundlich und unterhaltsam verdichtet und aus der Perspektive Muff Potters die großen Fragen nach Courage und Mitgefühl stellt. Auch im Programm: Tom Sawyer und Huckleberry Finn in einer Fassung mit Musik von Kurt Weill.

Peter Pan oder Das Märchen vom Jungen, der nicht groß werden wollte
von James Matthew Barrie in der deutschen Fassung von Erich Kästner
Erich Kästner übertrug James Matthew Barries Theaterstück über das Kindsein und Erwachsenwerden, Freundschaft und Mut ins Deutsche. Ebenfalls im Programm: Eine musikalische Fassung mit der Übersetzung von Erich Kästner und der Musik von Leonard Bernstein.

Eine Weihnachtsgeschichte
von Philipp Löhle
Dem legendär missmutigen Scrooge, der Weihnachten wie alle Gefühlsduselei verabscheut, hat Philipp Löhle sehr vergnüglich neue Töne abgelauscht. Zwischen spitzzüngigem Humor und der nötigen Portion Besinnlichkeit zeigt Löhle, dass Weihnachten vor allem das Fest der Liebe ist.

Märchenbearbeitungen:

Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
von Katrin Lange
Ein einfacher Arbeiter soll die Prinzessin heiraten? Da platzt dem König der Kragen. Hans soll sich sein Glück schon verdienen - den Teufel finden und ihm als Beweis seiner Tapferkeit und Liebe drei goldene Haare abluchsen.

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
nach dem gleichnamigen tschechisch-deutschen Märchenfilm von Václav Vorlíček und František Pavlíček
Musik von Karel Svoboda

Die deutsch-tschechische Verfilmung mit der wunderbaren Musik von Karel Svoboda ist einer der erfolgreichsten Märchenfilme aller Zeiten - und ein zeitloser Klassiker über eine junge, selbstbewusste Frau, die ihr Schicksal mit Herz und Verstand zum Guten wendet.

Die Schneekönigin
von Franziska Steiof und Thomas Zaufke
Der Zauber und die Übermacht der Schneekönigin versiegen, wenn die Liebe stärker ist als die Angst. Eine besonders erfindungsreiche Figurensprache und geräumige poetische Bilder zeichnen diese Dramatisierung des Märchenklassikers von Hans Christian Andersen aus.

Das etwas andere Familienstück:

Nicobobinus
oder Die verwegene Reise ins ferne Land der Drachen

von Katrin Lange nach dem Roman von Terry Jones
Auf ihrer fantastischen Reise ins Land der Drachen begegnen Nicobobinus und seiner Freundin Rosi manche Überraschungen, Gefahren und Gestalten. Mit viel Humor spielt das Stück mit den Klischees von Gut und Böse und zeigt, dass nicht alles Gold ist, was glänzt.

Die automatische Prinzessin
von Henry Mason
Die Figuren aus den Fabeln der Scheherazade nehmen ihre Geschichten selbst in die Hand und erzählen Abenteuer aus 1001 Nacht - aus ihrer ganz eigenen Sicht: turbulent, schillernd, bunt und wunderbar komisch.

01.12.2018

Stücke zu dieser Nachricht:
Peter Pan oder Das Märchen vom Jungen, der nicht groß werden wollte
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
Die Schneekönigin
Die automatische Prinzessin
Tom Sawyer
Eine Weihnachtsgeschichte
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel