Aktuelle Nachrichten

"Kopfkino" von Thomas Zaufke und Peter Lund gewinnt beim New York Independent Film Festival
Thomas Zaufke und Peter Lund haben mit ihrem Musicalfilm Kopfkino beim New...

Ariane Koch beim Hans-Gratzer-Stipendium 2020
Ab 9. Mai werden die Stückentwürfe der sechs Finalist*innen des...

Sina Ahlers und Johanna Kaptein beim Heidelberger Stückemarkt
Sina Ahlers und Johanna Kaptein sind mit ihren Stücken Schamparadies und...

"Autoren schlagen Alarm" (Der Tagesspiegel)
Der Tagesspiegel berichtete am 12. Mai über ein drängendes Problem im Zuge...

"Der Fiskus" von Felcia Zeller in Mülheim
Felicia Zellers Stück Der Fiskus wurde für den Mülheimer Dramatikerpreis...

Neu: "Gigiwonder. Die Geschichte eines Beins" von Vera Schindler
Die Arbeiten laufen gut und Gigis Augen werden schwer. Als er aufwacht, ist...

Neu: "Noch einen Augenblick" von Fabrice Roger-Lacan
Suzanne liebt ihren Mann wie eh und je, auch wenn der eifersüchtige Julien...

Neu: "Wie der Vater, so der Sohn" von Clément Michel
Was, wenn Vater und Sohn eines Morgens im Körper des anderen aufwachen?...

Neu: "Hawaii" von Cihan Acar
Es sind die heißesten Tage im Jahr, Hundstage, die, so glauben manche,...

Neu: "Wolf unter Wölfen" (Oper) von Søren Nils Eichberg und John von Düffel
"Es ist hungrige Zeit, Wolfszeit. Wer stark ist, lebe! Aber wer schwach ist,...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Nominierungen für den "Deutschen Musical Theater Preis 2019"

 

Wir freuen uns, dass die Stücke unserer Autoren Thomas Zaufke, Henry Mason, Wolfgang Böhmer, Peter Lund, Tom van Hasselt, Gisle Kverndokk und Øystein Wiik in folgenden Kategorien für den Musical Theater Preis 2019 nominiert sind:

Bestes Musical, Beste Komposition, Bestes Buch, Beste Liedtexte, Bestes Musikalisches Arrangement: Der Hase mit den Bernsteinaugen nach Edmund de Waal von Thomas Zaufke und Henry Mason, Produktion: Landestheater Linz (Regie: Henry Mason, ML: Christopher Mundy)

Bestes Buch: Drachenherz von Peter Lund und Wolfgang Böhmer, Produktion: Theater Chemnitz(Regie / Choreographie: Mathias Noack, Peter Lund, Neva Howard, ML: Hans-Peter Kirchberg / Tobias Bartholmeß)

Bestes Revival: Mamma Macchiato von Tom van Hasselt, Produktion: Kammertheater Karlsruhe (Regie: Ingmar Otto, ML: Frederic Weber)

Bestes Bühnenbild: Der Name der Rose von Gisle Kverndokk und Øystein Wiik, Produktion: DomStufenfestspiele, Erfurt (Bühnenbild: Frank Philipp Schlößmann, Regie: Axel Köhler, ML: Jürgen Grimm)

Beste Liedtexte: "Amor läuft Amok – Liebe zu Zeiten des Internets" von Tom van Hasselt, Produktion: Schmidtchen Theater, Hamburg (Regie: Felix Powroslo, ML: Tom van Hasselt)

21.08.2019

Stücke zu dieser Nachricht:
Mamma Macchiato
Der Name der Rose
Der Hase mit den Bernsteinaugen
Drachenherz – Kein Platz für Helden

Autoren zu dieser Nachricht:
Zaufke, Thomas
Wiik, Øystein
van Hasselt, Tom
Mason, Henry
Lund, Peter
Kverndokk, Gisle
de Waal, Edmund
Böhmer, Wolfgang