Aktuelle Nachrichten

100. Geburtstag von Friedrich Dürrenmatt
Am 5. Januar 2021 wurde Friedrich Dürrenmatt geboren. "Faszinierend bleibt...

Neu: Charivari 2020
Unser aktuelles Verlagsprogramm finden Sie ab sofort im Charivari 2020. Bevor...

DER FAUST 2020 für Martin Berger
Für seine Inszenierung "Ariadne auf Naxos" am Deutschen Nationaltheater...

Hörspiel: "Feuersturm" von David Paquet
David Paquet blättert in Feuersturm (Ü: Frank Weigand) ein liebevoll makabres...

Neu bei FBE: "Krasnojarsk" von Johan Harstad
Am 19. Dezember ist die deutschsprachige Erstaufführung von Johan Harstad...

Hörspiel:"Laute Nächte" von Thomas Arzt
Die Jury der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste hat Laute Nächte von...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Neu bei FBE: "Unser Dorf" von Klaus Chatten

 

Mia Fängewisch ist Witwe. Vor genau einem Jahr ist ihr Mann Hubert verstorben, den sie in den 50ern bei den Karl-May-Festspielen im Nachbarort kennenlernte.

In den frühen 90ern kam ihre Familie in ganz Deutschland in Verruf, weil ihr Sohn Dirk "dat Asüljantenheim" anzündete. Mittlerweile ist Gras über die Sache gewachsen. Dirk hat geheiratet und selbst Söhne.

Trotz allem ist Mia SPD-Wählerin geblieben. Davon kann auch ihr Enkel Kevin sie nicht abbringen, der mittlerweile in der AfD ist.
Sie hat viel von ihrem Mann Hubert gelernt und weiß ihr Publikum zu unterhalten: mit einem selbstgeschriebenen Gedicht, einem Berliner Gassenhauer und nicht zuletzt mit einem Dia-Vortrag über Gloria von Thurn und Taxis. Denn Mia ist Monarchistin.
Während Mia plaudert, kocht sie auf ihrem Herd zwei Töpfe Erbsensuppe. Weil Blut eben doch dicker ist als Wasser.

12.12.2019

Stücke zu dieser Nachricht:
Unser Dorf

Autoren zu dieser Nachricht:
Chatten, Klaus