Aktuelle Nachrichten

Aus aktuellem Anlass: Coronavirus (COVID-19)
Liebe Autorinnen und Autoren, liebe Kolleginnen und Kollegen, das...

Terrence McNally im Alter von 81 Jahren verstorben
Der amerikanische Autor Terrence McNally ist am 24. März in New York in Folge...

Neu: "Wolf unter Wölfen" (Oper) von Søren Nils Eichberg und John von Düffel
"Es ist hungrige Zeit, Wolfszeit. Wer stark ist, lebe! Aber wer schwach ist,...

Neu: "Neue Reisende" von Tine Høeg
Tine Høegs Roman Neue Reisende - ausgezeichnet als bestes dänisches Debüt -...

Neu: "Polly" von Fabrice Melquiot
Als Polly auf die Welt kommt, kann niemand sagen, was er-sie ist: Junge?...

Neu: "Sprache, mein Stern. Hölderlin hören." - Hörspiel von Ruth Johanna Benrath
Die späten Gedichte Friedrich Hölderlins galten lange als minderwertige...

Neu: "Linie 912" von Thilo Reffert
In und um den Bus der Linie 912 kreuzen sich zehn Lebenswege und sind danach...

"Bombentyp" (FAZ) und "super-flockig" (Die deutsche Bühne) - UA von Löhle/Abbasi
Kurz bevor der Spielbetrieb eingestellt werden musste, war am 13. März die...

Neu: "Serpentinen" von Bov Bjerg
Mit Auerhaus gelang Bov Bjerg 2015 der Durchbruch und eroberte wenig später...

Neu: "Frida und der NeinJa-Ritter" von Philipp Löhle
Am 11. März erscheint das Kinderbuch Frida und der NeinJa-Ritter zum...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Mülheim Stücke: "Der Fiskus" von Felicia Zeller

 

Felicia Zellers neues Stück Der Fiskus ist für den Mülheimer Dramatikerpreis nominiert. Das Stück wurde im Januar am Staatstheater Braunschweig uraufgeführt (Regie: Christoph Diem).

Jürgen Berger, Mitglied der Auswahljury: "Die raffiniertesten Steuerhinterzieher sollen ja dort sitzen, wo Steuerhinterziehung eigentlich ermittelt werden sollte. Im Finanzamt. Elfi und Reiner zum Beispiel sind ein Ehegattensplitting-Paar, das sehr genau weiß, wie man das mit dem Arbeitszimmer drechselt. Das Gartenhäuschen bietet sich an! Im Finanzamt selbst schieben sie eine ruhige Kugel, wurden von Felicia Zeller aber derart mit pointierten Dialogen und Wortwitz ausgestattet, dass sie auf keinen Fall so langweilig sind, wie wir uns ihren Job vorstellen. Gespielt wird auf Barhockern mitten im Publikum, und das darf während der Vorstellung sogar alkoholische Getränke zu sich nehmen. Bedauerlich nur, dass die steuerlich nicht absetzbar sind."

Die erste Nachfolgeproduktion hat am 21. März Premiere am Schleswig-Holsteinischen Landestheater. Am 1. März wurde Felicia Zeller zudem der Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis verliehen.

11.02.2020

Stücke zu dieser Nachricht:
Der Fiskus

Autoren zu dieser Nachricht:
Zeller, Felicia