Aktuelle Nachrichten

Familienstücke zur Weihnachtszeit
Alle Jahre wieder – das Familienstück zur Weihnachtszeit gehört zu den...

Neu: Charivari 2022
Charivari 2022: Unser neues Verlagsprogramm für die Spielzeit 2022/23 können...

DSE: "Don Giovanni" am Jungen Schauspiel Düsseldorf
Am 1. Dezember feiert Don Giovanni von Jens Ohlin und Hannes Meidal...

"Die kahle Sängerin" von Ionesco am Schauspielhaus Graz
Am 18. November hatte Eugène Ionescos Anti-Stück Die kahle Sängerin am...

Deutscher Kindertheaterpreis 2022 für Gwendoline Soublin
Wir freuen uns sehr, dass Gwendoline Soublin für ihr Stück Und alles, in der...

Nestroy-Preis für Rieke Süßkow
Rieke Süßkow hat den Nestroy-Preis 2022 in der Kategorie "Bester Nachwuchs...

Aktuelle Stücke fürs Schauspiel: Ressourcen
Rohstoffe, Energieträger und das, was übrig bleibt: Die Versorgung mit...

"Hello Dolly" von Jerry Herman am Theater Bremen
Frank Hilbrich inszeniert am Theater Bremen Jerry Hermans musikalische...

ARD-Hörspieltage: Lobende Erwähnung für "Pig Boy 1986 – 2358" von Gwendoline Soublin
Zehn Hörspiele waren für den Deutschen Hörspielpreis der ARD nominiert,...

Hörspiel: "Dinosauriermonologe. Ein Singspiel mit dem Nachwort einer Birke" von Ariane Koch
In 200 Millionen Jahren sind nur noch die weiblichen Dinosaurier übrig...

Ausgezeichnet: Deutscher Musical Theater Preis 2022
Wir freuen uns auch in diesem Jahr über Auszeichnungen beim Deutschen Musical...

Neue Stellas am österreichischen Theaterhimmel
Am 7. Oktober wurden in Wien die Stella-Awards, die Preise für herausragende...

Aktuelle Stücke fürs Junge Theater: Haltung zeigen
Das derzeitige Weltgeschehen könnte wirklich dazu verleiten, sich die Decke...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Aktuelle Stücke fürs Schauspiel: Ressourcen

Die nicht geregnet werden
Regie: Marie Bues und Jonas Knecht
© Theater St. Gallen 2022 / Iko Freese

 

Rohstoffe, Energieträger und das, was übrig bleibt: Die Versorgung mit Ressourcen, ihre Nutzung und Wiederverwertung ist eines der kontroversesten Themen unserer Zeit. Wir haben eine Auswahl von vier Stücken zusammengestellt, die das Thema aus ganz unterschiedlichen Perspektiven beleuchten.

In Die nicht geregnet werden von Maria Ursprung wird die natürlichste und elementarste Ressource knapp: Schwimmbadbetreiberin Berit bekommt kein Wasser mehr. Was sie anfangs für Schikane hält, wird zu einer umfassenden Trockenheit mit bedrohlichen Konsequenzen. Eine "Parabel von erschreckender Aktualität" (Nachtkritik)

Amir Gudarzi erzählt in Wonderwomb von dem Öl, das den Motor des Kapitalismus am Laufen hält, für das die Menschen alles aufs Spiel setzen und das wie kein anderer Stoff für die Transformation unserer Welt steht. "Packendes Welttheater" (Die Deutsche Bühne)

Öl unter Paris! In der Satire von Jean Giraudoux entdecken geldgierige Spekulanten das schwarze Gold ausgerechnet unter den Straßen der französischen Hauptstadt. Die alte Aurélie alias Die Irre von Chaillot heckt mit ihren Freund:innen einen Plan aus, um Paris zu retten.

Am Ortsrand von Wackersdorf soll eine nukleare Wiederaufbereitungsanlage entstehen. Oliver Haffner adaptierte seinen gleichnamigen Film für die Bühne und erzählt nach einer wahren Geschichte, wie sich eine Bürgerinitiative für den Schutz des eigenen Lebensraums einsetzt.

30.09.2022

Stücke zu dieser Nachricht:
Die Irre von Chaillot
Wackersdorf
Wonderwomb
Die nicht geregnet werden

Autoren zu dieser Nachricht:
Ursprung, Maria
Haffner, Oliver
Gudarzi, Amir
Giraudoux, Jean