Aktuelle Nachrichten

Schauspiel: Klassiker-Übersetzungen
Endlich ist der Spielplan gestrickt oder steht zumindest in seinen...

Grenzgänge: Junge Stücke für mehr Solidarität
1992, 1994, 2001, 2003, 2015, 2022: Anlässe und Gründe, warum Menschen ihre...

DSE: "Und alles" von Gwendoline Soublin am Theater Konstanz
Am 12. Januar feiert Und alles von Gwendoline Soublin, in der Übersetzung von...

Rieke Süßkows Inszenierung von Peter Handkes "Zwiegespräch" beim Berliner Theatertreffen
Rieke Süßkow hat am Wiener Burgtheater (Akademietheater) die Uraufführung von...

Kinostart "Der Sohn" von Florian Zeller
Am 26. Januar startet der neue Film von Florian Zeller in den deutschen...

"Wenn soziale Wärme nicht bloß ein geflügeltes Wort wäre" – POLAR von Sokola//Spreter in Wien
Mit ihrem Entwurf zu Polar gewannen Sokola//Spreter im vergangenen Jahr den...

"Peter Pan" (Robert Wilson / CocoRosie) am Stadttheater Ingolstadt
Ekat Cordes inszeniert am Stadttheater Ingolstadt Robert Wilsons Adaption von...

UA: "Pirsch" von Ivana Sokola am Deutschen Theater Göttingen
Am 29.1. wird Pirsch von Ivana Sokola am Deutschen Theater Göttingen...

ÖE: Frau Zucker will die Weltherrschaft" von Wolfgang Böhmer und Peter Lund am Theater der Jugend Wien
Die österreichische Erstaufführung von Frau Zucker will die Weltherrschaft...

Schauspiel: Stücke über das Anthropozän
Wissenschaftler:innen suchen in diesen Tagen nach nach einem Ort, an dem sich...

Let's Vielfalt: Junge Stücke jenseits einer binären Weltordung
Die Welt ist komplex und facettenreich – das sollte eigentlich der Konsens...

UA: "Tom Sawyer" an der Komischen Oper Berlin
Auf der Grundlage von Mark Twains Roman "Die Abenteuer des Tom Sawyer"...

Neu bei FBE: "Mieter" von Paco Gámez
Wir freuen uns, ab sofort den spanischen Autor Paco Gámez und sein...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Aktuelle Stücke fürs Schauspiel: Ressourcen

Die nicht geregnet werden
Regie: Marie Bues und Jonas Knecht
© Theater St. Gallen 2022 / Iko Freese

 

Rohstoffe, Energieträger und das, was übrig bleibt: Die Versorgung mit Ressourcen, ihre Nutzung und Wiederverwertung ist eines der kontroversesten Themen unserer Zeit. Wir haben eine Auswahl von vier Stücken zusammengestellt, die das Thema aus ganz unterschiedlichen Perspektiven beleuchten.

In Die nicht geregnet werden von Maria Ursprung wird die natürlichste und elementarste Ressource knapp: Schwimmbadbetreiberin Berit bekommt kein Wasser mehr. Was sie anfangs für Schikane hält, wird zu einer umfassenden Trockenheit mit bedrohlichen Konsequenzen. Eine "Parabel von erschreckender Aktualität" (Nachtkritik)

Amir Gudarzi erzählt in Wonderwomb von dem Öl, das den Motor des Kapitalismus am Laufen hält, für das die Menschen alles aufs Spiel setzen und das wie kein anderer Stoff für die Transformation unserer Welt steht. "Packendes Welttheater" (Die Deutsche Bühne)

Öl unter Paris! In der Satire von Jean Giraudoux entdecken geldgierige Spekulanten das schwarze Gold ausgerechnet unter den Straßen der französischen Hauptstadt. Die alte Aurélie alias Die Irre von Chaillot heckt mit ihren Freund:innen einen Plan aus, um Paris zu retten.

Am Ortsrand von Wackersdorf soll eine nukleare Wiederaufbereitungsanlage entstehen. Oliver Haffner adaptierte seinen gleichnamigen Film für die Bühne und erzählt nach einer wahren Geschichte, wie sich eine Bürgerinitiative für den Schutz des eigenen Lebensraums einsetzt.

30.09.2022

Stücke zu dieser Nachricht:
Die Irre von Chaillot
Wackersdorf
Wonderwomb
Die nicht geregnet werden

Autoren zu dieser Nachricht:
Ursprung, Maria
Haffner, Oliver
Gudarzi, Amir
Giraudoux, Jean