Shortlist zum Deutschen Buchpreis mit "Vatermal" von Necati ziri

 

Der Roman Vatermal von Necati ziri wurde fr den Deutschen Buchpreis nominiert und steht jetzt als einer von sechs Titeln auf der Shortlist. Am 16. Oktober wird der Preis vergeben. Der Roman ist auerdem fr den "aspekte"-Literaturpreis des ZDF fr das beste literarische Debt des Jahres nominiert.

"Der junge Arda liegt mit Organversagen im Krankenhaus und schreibt zum Abschied einen Brief an den Vater, den er nie kennengelernt hat. Darin lsst er sein bisheriges Leben Revue passieren: Konflikte mit der alkoholkranken Mutter, eine Schwester, die von zuhause abhaut, endlose Stunden auf dem Auslnderamt, aber auch die erste Liebe und die gemeinsame Zeit mit den Freunden Savaş, Bojan und Danny. Mit Vatermal fngt Necati ziri den Sound der Strae ein: wtend, schlagfertig, witzig und zart." (aus der Begrndung der Jury)

"Ich mchte dir fr immer die Mglichkeit nehmen, nicht zu wissen, wer ich war. Du sollst erfahren, wie es deiner Familie in Deutschland ging, wie der letzte Sommer meiner Jugend war, bevor fast alle meine Freunde verschwunden sind. Du sollst wissen, wie es war, als deine alten Freunde mir auf die Schulter klopften und sagten, ich wrde irgendwann werden wie du: Held einer gescheiterten Revolution. Ich werde diese Geschichten aufschreiben."
Necati ziri schreibt eine Familiengeschichte ber einen Sohn, eine Mutter und eine Schwester, deren Leben und Krper gezeichnet sind von sozialen und politischen Umstnden. Und er schreibt ber einen abwesenden Vater.

19.09.2023

Stücke zu dieser Nachricht:
Vatermal

Autoren zu dieser Nachricht:
ziri, Necati