Aktuelle Nachrichten

Jugendtheaterpreis Baden-Württemberg 2024
Der mit 15.000 Euro dotierte Jugendtheaterpreis des Ministeriums für...

Schauspiel: Monologe am Puls der Zeit
Mit klein besetzten Stücken lässt sich schnell und flexibel auf aktuell...

Nominiert für den Heidelberger Stückemarkt 2024: Arad Dabiri mit "DRUCK!"
Arad Dabiri ist mit seinem Stück DRUCK! für den Autor:innenpreis des...

Junges Theater: Monologe für die Bühne und das Klassenzimmer
Im März stellen wir Monologe vor, die sich thematisch und formal sowohl für...

Oscar-Nominierung für "Das Lehrerzimmer" von Ilker Çatak und Johannes Duncker
Am 10. März 2024 werden zum 96. die Academy Awards verliehen. Das...

"Buddeln" von Clara Leinemann gewinnt Kinder- und Jugenddramatiker:innen Preis
Am 25.02.2024 wurden in Duisburg im Rahmen des Festivals "Kaas & Kappes" die...

"Wonderwomb" von Amir Gudarzi beim Festival Shakespeare is dead
Am 15.2. wurde Wonderwomb von Amir Gudarzi in niederländischer Übersetzung...

UA: "Die Königinnen" am Landestheater Linz
Am 10.02.2024 feierte Die Königinnen von Thomas Zaufke (Musik) und Henry...

Die Mumins - Hörspiel-Serie startet am 08. Februar
Ab 08.02.2024 ist die neue WDR Hörspiel-Serie "Die Mumins" nach dem...

Junges Theater: Entdeckungen für Erstaufführungen
Im Februar haben wir Stücke junger Dramatiker:innen zusammengestellt, die...

Schauspiel: Uraufführungen junger Autor:innen im Januar und Februar
Wir freuen uns über eine ganze Reihe an Uraufführungen junger Dramatik in...

UA: Musical "Siddhartha" am Stadttheater Minden
Am 20.02.2024 wird das Musical Siddhartha am Stadttheater Minden (Produktion:...

Rückblick: UA "Das unschuldige Werk" von Thomas Arzt in Linz
Am 27.01.2024 wurde Das unschuldige Werk von Thomas Arzt am Landestheater...

Premiere von Agatha Christie's "Mord im Orientexpress" am Luzerner Theater
Heute, am 31.01.2024, findet die Premiere von Mord im Orientexpress nach...

Rückblick: UA "Über die Notwendigkeit, dass ein See verschwindet" von Anna Neata in Linz
Am 26.01. wurde Über die Notwendigkeit, dass ein See verschwindet von Anna...

Rieke Süßkow beim Theatertreffen 2024
Mit ihrer Inszenierung von Werner Schwabs "Übergewicht unwichtig: unform" ist...

Luk Perceval inszeniert Hans Falladas "Wolf unter Wölfen" in Hamburg
Am 18. Januar 2024 hatte Wolf unter Wölfen in der Fassung von Christina...

UA: "Princess" am Grips Theater, Berlin
"Tränen fließen über meine Wangen. Mit aller Kraft versuche ich dagegen...

"Einszweiundzwanzig vor dem Ende" - der neue Delaporte am St. Pauli Theater
Am 21. Januar hatte Matthieu Delaporte neuestes Stück, die 3-Personen-Komödie...

Rückblick: "Hello, Dolly!" am Musiktheater im Revier
Am 13.01.24 feierte Hello, Dolly! von Jerry Herman Premiere am Musiktheater...

In eigener Sache: Felix Bloch Erben Schauspielagentur
Nach über 20 Jahren als Agentin für Schauspielerinnen und Schauspieler, davon...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Junges Theater: Gesellschaftlicher Zusammenhalt

Wolkenrotz
Landestheater Tübingen 2023
© Martin Siegmund

 

Im Jungen Theater steht das Zusammenrücken und Auseinanderdriften von Gemeinschaften in vielen Produktionen im Fokus – genauso wie in aktuellen Stücken und Stoffen von Sergej Gößner, Pija Lindenbaum, Eva Rottmann und Vera Schindler für ein Publikum ab 5, 8 und 13 Jahren.

Pija Lindenbaum
Der erste Schritt (5+)
Die Kinder der Ringelblumengruppe wohnen in dem Haus mit den roten Fensterläden. Hier springen sie Trampolin und malen tolle Bilder. Kurz gesagt, sie haben Spaß. Die Primelgruppe wohnt gegenüber. Sie schälen solange Kartoffeln oder waschen die Socken. Das muss ja auch gemacht werden, oder? Ein packende Parabel über Gerechtigkeit.

Vera Schindler
Wolkenrotz (8+)
Vera Schindler beschreibt eine kindliche Lebenswelt jenseits von Wohlstand: Die Eltern von Kenny, Bente und Layla können die Rechnungen nicht mehr bezahlen und verwenden diese als Baumaterial für ihr Wohnhaus, den größten Wolkenkratzer der Welt. Ein expressionistisches und humorvolles Stück über Solidarität und mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Sergej Gößner
Wegklatschen. Applaus für Bonnie und Clyde (13+)
Sergej Gößner hat die Geschichte von Bonnie und Clyde temporeich und überraschend neu interpretiert: Fünf junge Menschen mobilisieren sich gegen das Erstarken rechtsnationaler Kräfte. Jedoch verlieren sie sich zunehmend in einer Spirale der Gewalt. Wie radikal darf und soll politischer Aktivismus sein?

Eva Rottmann
Mats & Milad oder: Nachrichten vom Arsch der Welt (14+)
Anstatt anzuklagen, entwirft Eva Rottmann in ihrem Debütroman, immer wieder Situationen, in denen ihre Protagonist*innen Haltung zeigen müssen. Hin und her gerissen zwischen gesellschaftlichen Zwängen, nachbarschaftlicher Loyalität und Zivilcourage zeigen ihre Figuren, dass es nicht immer leicht ist, das Richtige zu tun, es sich aber zu kämpfen lohnt.



02.10.2023

Stücke zu dieser Nachricht:
Wegklatschen. Applaus für Bonnie und Clyde
Mats & Milad oder: Nachrichten vom Arsch der Welt
Wolkenrotz
Der erste Schritt

Autoren zu dieser Nachricht:
Schindler, Vera
Rottmann, Eva
Lindenbaum, Pija
Gößner, Sergej