Aktuelle Nachrichten

DSE: Hadrien Raccahs "Die Einladung" an der Komödie Frankfurt
Am 16. Mai feierte Die Einladung von Hadrien Raccah deutschprachige...

Aufnahme von Thomas Zaufkes und Henry Masons "Die Königinnen" veröffentlicht
Im Februar 2024 wurde das Musical Die Königinnen von Thomas Zaufke und Henry...

Drei Gastspiele bei den Autor:innentheatertagen
Wir freuen uns über drei Gastspiele bei den diesjährigen...

Herzlich willkommen, Yasmina Reza!
"Yasmina Reza spießt die Klischees auf, die Tics, die Gewissheiten. Sie...

UA: "Die Liebe auf Erden" von Anja Hilling am Landestheater Altenburg
Am 25. Mai wird Die Liebe auf Erden von Anja Hilling am Theater Altenburg...

UA: "Totenüberlebung" von Jona Spreter an den Münchner Kammerspielen
Am 15.5. ist die Uraufführung von Totenüberlebung an den Münchner...

Arad Dabiri gewinnt den Autor:innenpreis des Heidelberger Stückemarkts 2024
Der Autor:innenpreis des Heidelberger Stückemarkts geht in diesem Jahr an...

"Ein lustvolles Loblied auf die Operette": "Doktor Ox" Premiere am Theater Münster
Am 04.05. feierte die fantastische Operette Doktor Ox von Jacques Offenbach...

Paul Abraham Preis 2024 wird an Susanne Lütje und Anne X. Weber verliehen
Am 07.05. findet im Kranfoyer der Dresdener Staatsoperette die diesjährige...

Rückblick: "Die Staatsoperette Dresden verführt mit Clivia ins Reich der Illusion"
Am 13.04. feierte die Operette Clivia in der Inszenierung von Peter Lund und...

"Die Spielzeugbande" - Neues Hörspiel von Clara Leinemann beim WDR
Seit dem 13.04.2024 ist Die Spielzeugbande, das diebische Hörspiel für Kinder...

UA: "Wildbestand oder on einer, die auszog, eine Zukunft zu finden"
Am 21. April feiert Wildbestand oder Von einer, die auszog, eine Zukunft zu...

Madame Nielsen erhält Wolfgang-Koeppen-Preis 2024
Der mit 5.000 Euro dotierte Wolfgang-Koeppen-Preis für Literatur der...

US-Erstaufführung von Olivier Garofalos "Warte nicht auf den Marlboro-Mann"
Am 12. April war die US-amerikanische Erstaufführung von Warte nicht auf den...

Leonhard-Frank-Stipendium 2024 für Annika Henrich
Annika Henrich erhält das Leonhard-Frank-Stipendium 2024. Mit dem Stipendium...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Nominiert für den Heidelberger Stückemarkt 2024: Arad Dabiri mit "DRUCK!"

© Anna Radaschütz

 

Arad Dabiri ist mit seinem Stück DRUCK! für den Autor:innenpreis des Heidelberger Stückemarkts 2024 nominiert.

Der Bruder von Hassan und Shirin wartet wegen eines Deals zu viel in U-Haft auf sein Urteil. Für Hassan, Shirin und ihre Freunde Omar, Murat und Freddie der Punkt, an dem sie sich endlich, mit Mitte zwanzig, zu diesen großen Begriffen von Integration, Herkunft, Identität und Verantwortung verhalten müssen.

"Dabiri beschreibt das 'Leben in einem Spalt': Junge Menschen, die gefangen sind zwischen Abgrenzung und Überidentifikation (...). Das ist Rap, ohne Rap zu sein, ein Sprachflow, der mal spielerisch ist und dann wieder nüchtern und genau. Vielleicht sogar, mit Blick auf eine Dramatik zwischen Bernhard und Jelinek: typisch österreichisch. Im Spalt zwischen Teheran und Wien." (Stückporträt von Falk Schreiber/Nachtkritik)

DRUCK! wird in einer szenischen Lesung am 28.4. am Theater Heidelberg vorgestellt (Online-Stream verfügbar), die Preisverleihung folgt am 5.5.

Insgesamt gehen fünf Autor:innen und ein Autor:innenkollektiv in den Wettbewerb. Der Jury gehören in diesem Jahr Emre Akal, Bernadette Sonnenbichler, Jürgen Popig, Cornelia Fiedler und Elvin İlhan an.

29.02.2024

Stücke zu dieser Nachricht:
DRUCK!

Autoren zu dieser Nachricht:
Dabiri, Arad