Felicia Zeller bei den Mülheimer Theatertagen

© Axel J. Scherer

 

Das Stück Antrag auf größtmögliche Entfernung von Gewalt von Felicia Zeller ist zu den 49. Mülheimer Theatertagen eingeladen. Die Produktion des Theater Oberhausen (Regie: Eike Weinreich) wird am 5. und 6. Mai in Mülheim zu sehen sein. Die Jurydebatte ist am 25. Mai.

"Sechs Frauen, die regelmäßig häusliche Gewalt erfahren und Zuflucht in einem Frauenhaus gefunden haben, stehen im Zentrum von Felicia Zellers Stück, das auf der Grundlage von Interviews entstanden ist und zuallererst einmal einem grassierenden Stereotyp entgegentritt: „Viele denken, das ist ein Ort für asoziale / Für verprügelte Unterschichts-Frauen / Aber wir beraten auch Frauen, die in hohen Positionen“, lässt die Dramatikerin – in der ihr eigenen elliptischen Syntax – die im Stück auftretende Frauenhausmitarbeiterin sagen. Überhaupt nähert sich Zeller ihrem Sujet ungemein vielschichtig und perspektivenreich." (Christine Wahl, aus der Begründung der Auswahljury)



19.03.2024

Stücke zu dieser Nachricht:
Antrag auf größtmögliche Entfernung von Gewalt

Autoren zu dieser Nachricht:
Zeller, Felicia