DSE: Hadrien Raccahs "Die Einladung" an der Komödie Frankfurt

Stefan Schneider, Manolo Palma und Deborah Müller (© Hendrik Nix)

 

Am 16. Mai feierte Die Einladung von Hadrien Raccah deutschprachige Erstaufführung an der Komödie Frankfurt. Regie führte der neue künstlerische Leiter der Komödie, Stefan Schneider, der auch selbst mitspielte.

Raccahs Dreiecks-Komödie, „eine Lehrstunde für Möchtegern-Casanovas“ (Frankfurter Neue Presse), lief bereits in Paris und auf Tournee in Frankreich mit großem Erfolg.

Auch die Frankfurter "Einladung" überzeugt: "vertrautes Muster, sehr gutes Timing" (FR),
"eine pointensichere Rochade über vergeblich kaschierte Seitensprünge und die Schwierigkeit, einen Freund in der Not herbeizuzaubern" (FAZ),
ein „Kampf der Geschlechter mit all ihren Schwächen“, (bei dem) „die Waffen, die Pointen, bestens funktionieren.“ (Frankfurter Neue Presse)

22.05.1617

Stücke zu dieser Nachricht:
Die Einladung

Autoren zu dieser Nachricht:
Raccah, Hadrien