Aktuelle Nachrichten

Aus aktuellem Anlass: Coronavirus (COVID-19)
Liebe Autorinnen und Autoren, liebe Kolleginnen und Kollegen, das...

Terrence McNally im Alter von 81 Jahren verstorben
Der amerikanische Autor Terrence McNally ist am 24. März in New York in Folge...

Neu: "Wolf unter Wölfen" (Oper) von Søren Nils Eichberg und John von Düffel
"Es ist hungrige Zeit, Wolfszeit. Wer stark ist, lebe! Aber wer schwach ist,...

Neu: "Neue Reisende" von Tine Høeg
Tine Høegs Roman Neue Reisende - ausgezeichnet als bestes dänisches Debüt -...

Neu: "Polly" von Fabrice Melquiot
Als Polly auf die Welt kommt, kann niemand sagen, was er-sie ist: Junge?...

Neu: "Sprache, mein Stern. Hölderlin hören." - Hörspiel von Ruth Johanna Benrath
Die späten Gedichte Friedrich Hölderlins galten lange als minderwertige...

Neu: "Linie 912" von Thilo Reffert
In und um den Bus der Linie 912 kreuzen sich zehn Lebenswege und sind danach...

"Bombentyp" (FAZ) und "super-flockig" (Die deutsche Bühne) - UA von Löhle/Abbasi
Kurz bevor der Spielbetrieb eingestellt werden musste, war am 13. März die...

Neu: "Serpentinen" von Bov Bjerg
Mit Auerhaus gelang Bov Bjerg 2015 der Durchbruch und eroberte wenig später...

Neu: "Frida und der NeinJa-Ritter" von Philipp Löhle
Am 11. März erscheint das Kinderbuch Frida und der NeinJa-Ritter zum...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Verkaufte Liebe: "Der Tausch" am Schauspielhaus Zürich

Foto/Copyright: Tanja Dorendorf/T+T Fotografie Schauspielhaus Zürich

 

Frei nach dem Motto "Liebchen wechsel dich!" geht es ab dem 23. Januar auf der Bühne des Schauspielhaus Zürich in Paul Claudels Der Tausch in der Neuübersetzung von Herbert Meier zu. In Szene gesetzt wird das Stück nach mehrjähriger Schauspielabstinenz durch Christof Loy, der in letzter Zeit vor allem als erfolgreicher Opernregisseur in Erscheinung getreten ist.

Zwei gegensätzliche Paare. Einer begehrt den Partner des anderen. Der junge Amerikaner Louis Laine lässt sich von der Schauspielerin Lechy Elbernon verführen. Deren Mann wiederum, der reiche Geschäftsmann Thomas Pollock Nageoire, findet Gefallen an Laines treuer und tiefgründiger Frau Marthe und schlägt ihr einen "Tausch" vor: Sie soll Laine verlassen, denn "er ist keinen Cent wert" und mit ihm, Thomas, zusammenleben ...

Ein Stück über die Werthaltigkeit zwischen-menschlicher Beziehungen.

Weitere Vorstellungen am 24.01., 25.01., 26.01., 28.01. und 30.01.2010

15.12.2009

Stücke zu dieser Nachricht:
Der Tausch

Autoren zu dieser Nachricht:
Claudel, Paul