Aktuelle Nachrichten

Sommertheater 2022: Premieren im Musiktheater
Eine Auswahl unserer diesjährigen Sommertheater-Premieren im Musiktheater:...

dg-Konferenz 2022 mit Amir Gudarzi und Sokola//Spreter
Vom 23. bis 26. Juni 2022 findet die Jahreskonferenz der Dramaturgischen...

UA "Gott Vater Einzeltäter" von Necati Öziri
Am 3. Juni ist die Uraufführung von Necati Öziris Stück Gott Vater...

Sommertheater 2022: Premieren im Schauspiel
Eine Auswahl unserer diesjährigen Sommertheater-Premieren im Schauspiel:...

UA: "Mats & Milad" von Eva Rottmann am Staatstheater Mainz
Am 2. Juni feiert Mats & Milad oder: Nachrichten vom Arsch der Welt von Eva...

Rückblick: "Happy End" am Renaissance-Theater Berlin
Als "Mischung aus Gangsterkomödie, 'Bohème sauvage'- Soiree und stilisiertem...

UA: "Die nicht geregnet werden" von Maria Ursprung am Theater St. Gallen
Am 25. Mai wird Maria Ursprungs Stück Die nicht geregnet werden am Theater...

"Ja oder Nein?" - Knut Hamsun am Residenztheater
Am 8. Mai war die mehrfach verschobene Premiere von Stephan Kimmigs...

Ivana Sokola gewinnt Autor:innenpreis des Heidelberger Stückemarkts
Ivana Sokola gewinnt mit ihrem neuen Stück Pirsch den mit 10.000 Euro...

"Ein Mann seiner Klasse" beim Berliner Theatertreffen
Am 7. und 8.5. zeigt das Berliner Theatertreffen Ein Mann seiner Klasse nach...

Auszeichnung: "1. Paul Abraham Preis" für Thomas Zaufke
Thomas Zaufke wird als erster Musikschaffender mit dem neugeschaffenen, mit...

Rückblick: "Das schönste Mädchen der Welt" am Grips Theater, Berlin
Am 14. April 2022 feierte Das schönste Mädchen der Welt seine Uraufführung am...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

"Monsun" in Linz und "Sinn" in Rüsselsheim

Foto: Christian Brachwitz

 

Zwei mal Anja Hilling im Januar: Am 20.01. kommt Monsun in der Spielstätte Eisenhand des Landestheaters Linz zur Premiere. Regie führt Katharina Schwarz.
Der Drehbuchschreiber Bruno, seine Frau Paula, seine Assistentin Sybille, sie alle führen ein mehr oder weniger leidenschaftsloses Leben. Sie hegen Wünsche, haben Sehnsüchte, haben sich arrangiert mit dem, was ist. Ein schrecklicher Unfall reißt sie aus ihrer Normalität. Ein Kind ist gestorben. Der Einbruch des Todes in die modern geordneten Verhältnisse treibt die Figuren in neue Beziehungen und die Dimension der Vorabendserie reicht für ihr neu zu ordnendes Leben nun nicht mehr aus. Monsun erzählt von der Möglichkeit, im Leben neu anzufangen - vielschichtig, traurig und poetisch, und dabei immer auch ein bisschen heiter.

Das Junge Ensemble am Theater Rüsselsheim bringt am 18. Januar Sinn heraus. Regie führt Boris C. Motzki. Fünf Sinne, fünf Szenen, fünf Klassenzimmerstücke: Sie heißen "Augen", "Nase", "Haut", "Ohren" und "Zunge". Zu sehen sind zehn Jugendliche zwischen 15 und 19 Jahren und ihre möglichen und unmöglichen Lieben, ihren Beziehungen unter extremen Bedingungen.

Weitere Aufführungen am Landestheater Linz: 24.01., 25.01. und 31.01.2011

Weitere Aufführungen am Theater Rüsselsheim: 19.01. und 20.01.2011

28.12.2010