Aktuelle Nachrichten

Familienstücke zur Weihnachtszeit
Alle Jahre wieder – das Familienstück zur Weihnachtszeit gehört zu den...

UA: "Die toten Freunde (Dinosauriermonologe)" von Ariane Koch am Pfalztheater Kaiserslautern
Am 9. Dezember hat Ariane Kochs Singspiel Die toten Freunde...

Musiktheater für die Weihnachtszeit
Vor dem Fest ist nach dem Fest ist vor dem Fest … Wir haben uns von der...

Komödien für volle Säle
Wo ist unser Publikum? Kehrt es zurück oder kehrt es nicht zurück? Wenn ja:...

Neu: Charivari 2022
Charivari 2022: Unser neues Verlagsprogramm für die Spielzeit 2022/23 können...

DSE: "Don Giovanni" am Jungen Schauspiel Düsseldorf
Am 1. Dezember feiert Don Giovanni von Jens Ohlin und Hannes Meidal...

"Die kahle Sängerin" von Ionesco am Schauspielhaus Graz
Am 18. November hatte Eugène Ionescos Anti-Stück Die kahle Sängerin am...

Deutscher Kindertheaterpreis 2022 für Gwendoline Soublin
Wir freuen uns sehr, dass Gwendoline Soublin für ihr Stück Und alles, in der...

Nestroy-Preis für Rieke Süßkow
Rieke Süßkow hat den Nestroy-Preis 2022 in der Kategorie "Bester Nachwuchs...

Aktuelle Stücke fürs Schauspiel: Ressourcen
Rohstoffe, Energieträger und das, was übrig bleibt: Die Versorgung mit...

"Hello Dolly" von Jerry Herman am Theater Bremen
Frank Hilbrich inszeniert am Theater Bremen Jerry Hermans musikalische...

ARD-Hörspieltage: Lobende Erwähnung für "Pig Boy 1986 – 2358" von Gwendoline Soublin
Zehn Hörspiele waren für den Deutschen Hörspielpreis der ARD nominiert,...

Hörspiel: "Dinosauriermonologe. Ein Singspiel mit dem Nachwort einer Birke" von Ariane Koch
In 200 Millionen Jahren sind nur noch die weiblichen Dinosaurier übrig...

Ausgezeichnet: Deutscher Musical Theater Preis 2022
Wir freuen uns auch in diesem Jahr über Auszeichnungen beim Deutschen Musical...

Neue Stellas am österreichischen Theaterhimmel
Am 7. Oktober wurden in Wien die Stella-Awards, die Preise für herausragende...

Aktuelle Stücke fürs Junge Theater: Haltung zeigen
Das derzeitige Weltgeschehen könnte wirklich dazu verleiten, sich die Decke...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Vanbrugh, John

Sir John Vanbrugh (1664 – 1726) war ein englischer Barock-Architekt und Dramatiker. Sein bekanntestes Bauwerk ist Blenheim Palace. Seine beiden bekanntesten Komödien sind „Der Rückfall“ (1696) und „Die provozierte Ehefrau“ (1697).

Vanbrughs Theaterstücke zählen zum Genre der ‚comedy of manners‘ – Komödien, die von gebildeten Autoren für und über ihre eigene Gesellschaftsklasse geschrieben wurden und in denen das Verhalten und die Umgangsformen dieser Schicht dargestellt bzw. satirisch überzeichnet werden. Dieses Genre war historisch immer zu Zeiten besonders populär, die geprägt waren von materiellem Wohlstand und einem freiheitlichen Moralverständnis. William Congreve und Molière sind historische ‘comedy of manners’-Autoren, Oscar Wilde steht ebenfalls in dieser Tradition.

 

Das Halsband

(The City Wives' Confederacy)
Komödie von John Vanbrugh
Deutsch von Richard Flatter
5D, 6H

Clarissa und Arabella sind verheiratet mit zwei neureichen Kredithaien, die viel arbeiten, großes Interesse an Geld und wenig Interesse an Ehefrauen haben – zumindest an ihren eigenen. Als die beiden mit Hilfe ihrer Dienstbotinnen feststellen, dass jeweils die Männer der anderen versuchen, sie als Geliebte zu gewinnen, schmieden sie ein gemeinsames Bündnis gegen die Männer. Auch ihr Ziel ist es dabei, finanziell möglichst gut wegzukommen. Denn beide Frauen sind Golddigger, spielen gern Karten, putzen sich raus und stehen bei der Damenausstatterin Mrs. Doggit tief in der Kreide. So tief, dass Clarissa ihr Diamanthalsband als verloren erklären muss…

Vanbrugh nimmt in seiner historischen "Comedy of Manners" auf überraschend zeitlose Weise die Highsociety samt Klassendünkel und Geldgier schonungslos und sehr unterhaltsam aufs Korn. Hier ist jeder und jede sich selbst am Nächsten und die verworrene Reise eines Halsbands quer durch alle Schichten wirft ein schonungsloses Licht auf eine Gesellschaft, die gleichermaßen finanziell und moralisch pleite ist.

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch

Nachrichten zu diesem Stück anzeigen

Weitere comedies of manners:

Der Tartuffe oder Der Betrüger
Deutsch von Monika Fahrenbach-Wachendorff