Aktuelle Nachrichten

"Abgefahren": Agatha Christies "Mord im Orientexpress" in Berlin
Vorhang auf für Hercule Poirot: Am 24.7. war die Premiere von Mord im...

"nachtschattengewächse" ausgezeichnet mit dem Retzhofer Dramapreis 2021
Die erstmals vergebene Auszeichnung des Retzhofer Dramapreis für den Bereich...

Neu bei FBE: "Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt" Kinderoper von Oliver Ostermann & Alexander Kuchinka
Kaum ist bei der Feuerwehr der verdiente Kaffee fertig, da stört schon wieder...

Neu bei FBE: "Die Steilwand" von Jordi Galceran
Jordi Galceran hat sieben Jahre nach Der Kredit mit Die Steilwand wieder...

"Ein Recht auf Chanel" - UA von "Einfache Leute"
Am 20. Juni war die Uraufführung von Anna Gschnitzers Stück Einfache Leute am...

"'Verbindungsfehler' geht unter die Haut" - UA von Julian Mahid Carly
Am 20. Juni war die Uraufführung von Verbindungsfehler von Julian Mahid Carly...

Necati Öziri gewinnt beim Bachmann-Preis
Mit zwei Preisen wurde Necati Öziri bei den „Tagen der deutschen Literatur“...

Sommertheater 2021: Premieren im Musiktheater
Wir freuen uns auf Theater unter freiem Himmel - hier eine Auswahl unserer...

Sommertheater 2021: Premieren im Schauspiel
Wir freuen uns auf Theater unter freiem Himmel - hier eine Auswahl unserer...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Der Jude von Malta

(The Jew of Malta)
Deutsch von Erich Fried
4D, 10H, Doppelbesetzungen

Christopher Marlowes Theaterstück Der Jude von Malta ist ein kühner Entwurf, mehr skizziert als durchgeführt, ein wüstes Stück. Barabas, der Jude von Malta, ist unermesslich reich. Das Stück beginnt, als die Türken kommen und vom Gouverneur Maltas den Tribut fordern, den die Malteser jahrelang nicht entrichtet haben. Der christliche Gouverneur hat keine Lust zu zahlen und erlegt den Juden Maltas eine Steuer auf, die sie um ihr halbes Vermögen bringt. Als Barabas sich sträubt, muss er sein ganzes Hab und Gut hergeben.

Nachrichten zu diesem Stück anzeigen