www.felix-bloch-erben.de

Der Mann, der eine Blume sein wollte

von Anja Tuckermann
Kinderbuch von Anja Tuckermann
mit Illustrationen von Mehrdad Zaeri und Uli Krappen
ab 4 Jahren



UA: 21.09.2021, Düsseldorfer Schauspielhaus, Düsseldorf

Eines Tages reicht es einem Mann nicht mehr, einfach nur ein Mann zu sein, der täglich zur Arbeit geht, in seiner Freizeit Fußball spielt und zu Hause fernsieht. Viel lieber möchte möchte er eine Blume sein und auf einer Wiese stehen. Zuerst eine Butterblume, die fest verankert in der Erde im Wind hin und her schaukelt, dann eine hochgewachsene rote Mohnblume mit Blättern so fein wie Seide oder die Blume an einem Strauch, die unerhört gut duftet. Als der Mann lange genug eine Blume war, will er eine Frau sein und Kleider tragen in allen Farben, an die er nur denken kann. Als Frau kann er Blumen im Haar haben und lange Röcke anziehen, die weit schwingen, wenn er sich dreht. Am Ende wird er wieder ein Mann, der zum Fasching als Blumenwiese geht und so sein Glück findet.

Mit diesem poetischen und feinfühligen Text beschreibt Anja Tuckermann eine Fantasiereise über alle Grenzen hinweg. Nicht nur träumen, einfach machen!

"Es ist zauberhaft, wie Anja Tuckermann von den Sehnsüchten des Mannes erzählt. (...) Unerreichbar, so ihre Botschaft, sind die Wünsche des Mannes nicht. Er wird es schaffen und über sich hinauswachsen." (Deutschlandfunk Kultur)

Hinweis: Es ist jeder Bühne möglich, eine eigene Adaption dieses Kinderbuchs zu erstellen. Das Buch ist im Tulipan Verlag erschienen und im Buchhandel erhältlich.