Aktuelle Nachrichten
Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Warte nicht auf den Marlboro-Mann
12.04.2024, St. Louis, MO, Upstream Theater

Die Burg der Assassinen
08.12.2023, Aachen, Theater

Lazarus
01.12.2023, Kiel, Theater

Siri und die Eismeerpiraten
05.12.2023, Wien, Theater der Jugend

Euromüll
07.10.2023, Marburg, Hessisches Landestheater

Kopenhagen-Trilogie
02.06.2023, Frankfurt am Main, Städtische Bühnen

Erfolg
24.05.2023, München, Residenztheater

Wann, wenn nicht jetzt?
09.03.2023, Münster, Wolfgang Borchert Theater

Pirsch
29.01.2023, Göttingen, Deutsches Theater

Polar
23.01.2023, Wien, Theater Drachengasse


Bild von Kwame  OwusuOwusu, Kwame
© Dujonna Gift  

Kwame Owusu lebt als Autor und Regisseur in London. Er hat Regie an der Birkbeck University of London sowie Drama und Englische Literatur an der University of Manchester studiert. Seine Leidenschaft gilt mutigen Geschichten, die ungehörten Stimmen Gehör verschaffen und erkunden, was es bedeutet, in der heutigen Welt zu überleben und zu leben. Horizont ist sein drittes Stück und als Auftragswerk für das Bush Theatre entstanden.

 

Horizont

(Horizon )
Deutsch von Lydia Dimitrow
ab 14 Jahren

Für Schul- und Jugendclubproduktionen geeignet
Besetzung variabel
frei zur DSE

Ein mysteriöses Licht durchfährt den Himmel und plötzlich entwickelt eine Gruppe Teenager Superkräfte. Bäm! Gemeinsam müssen sie nun herausfinden, was sie mit ihren neuen Fähigkeiten eigentlich anfangen sollen: geheim halten oder für gute Zwecke einsetzen? Weiterhin so leben wie bisher oder reich und berühmt werden? Ihre neue Welt der unbegrenzten Möglichkeiten beginnt allerdings schnell zu bröckeln: Während erste Konflikte in der Gruppe ausbrechen, naht eine unheilvolle Bedrohung und zwingt sie, um ihr Überleben zu kämpfen.

Gemeinsam mit Jugendlichen entwickelte Kwame Owusu eine übernatürliche Coming-of-Age-Geschichte, in der die Ängste des Heranwachsens und das Entdecken neuer Fähigkeiten in Superkräften ihre Entsprechung finden. Horizont ist eine spannende und unterhaltsame Parabel über die Suche nach dem eigenen Platz in der Welt oder wie der Marvel-Thor sagen würde: „Ich ziehe es vor, mich meinen Problemen zu stellen, anstatt vor ihnen wegzulaufen. Weil es das ist, was Helden tun.“

Hinweis:
Für dieses Stück können Aufführungsrechte
an Amateurtheater erst nach der deutschsprachigen Erstaufführung vergeben werden.

Nachrichten zu diesem Stück anzeigen