Aktuelle Nachrichten

UA: "Die Königinnen" am Landestheater Linz
Am 10.02.2024 feierte Die Königinnen von Thomas Zaufke (Musik) und Henry...

Die Mumins - Hörspiel-Serie startet am 08. Februar
Ab 08.02.2024 ist die neue WDR Hörspiel-Serie "Die Mumins" nach dem...

Junges Theater: Entdeckungen für Erstaufführungen
Im Februar haben wir Stücke junger Dramatiker:innen zusammengestellt, die...

Schauspiel: Uraufführungen junger Autor:innen im Januar und Februar
Wir freuen uns über eine ganze Reihe an Uraufführungen junger Dramatik in...

UA: Musical "Siddhartha" am Stadttheater Minden
Am 20.02.2024 wird das Musical Siddhartha am Stadttheater Minden (Produktion:...

Rückblick: UA "Das unschuldige Werk" von Thomas Arzt in Linz
Am 27.01.2024 wurde Das unschuldige Werk von Thomas Arzt am Landestheater...

Premiere von Agatha Christie's "Mord im Orientexpress" am Luzerner Theater
Heute, am 31.01.2024, findet die Premiere von Mord im Orientexpress nach...

Rückblick: UA "Über die Notwendigkeit, dass ein See verschwindet" von Anna Neata in Linz
Am 26.01. wurde Über die Notwendigkeit, dass ein See verschwindet von Anna...

Rieke Süßkow beim Theatertreffen 2024
Mit ihrer Inszenierung von Werner Schwabs "Übergewicht unwichtig: unform" ist...

Luk Perceval inszeniert Hans Falladas "Wolf unter Wölfen" in Hamburg
Am 18. Januar 2024 hatte Wolf unter Wölfen in der Fassung von Christina...

UA: "Princess" am Grips Theater, Berlin
"Tränen fließen über meine Wangen. Mit aller Kraft versuche ich dagegen...

"Einszweiundzwanzig vor dem Ende" - der neue Delaporte am St. Pauli Theater
Am 21. Januar hatte Matthieu Delaporte neuestes Stück, die 3-Personen-Komödie...

Rückblick: "Hello, Dolly!" am Musiktheater im Revier
Am 13.01.24 feierte Hello, Dolly! von Jerry Herman Premiere am Musiktheater...

Premiere von Zürich-Übernahme "Einfach das Ende der Welt" am DT Berlin
Am 19.01.2024 wird Christopher Rüpings Inszenierung Einfach das Ende der Welt...

Schauspiel: Hoffnung
In unserem ersten Themen-Schwerpunkt im neuen Jahr geht es um den Begriff...

Junges Theater: Coping & Hoping
In der folgenden Stückauswahl finden die jungen Protagonist:innen ganz...

Umjubelte Premiere von Branden Jacobs-Jenkins' "Appropriate" am Broadway
"Appropiate" (Was sich gehört) von Branden Jacobs-Jenkins feiert im Dezember...

Rückblick: "Siri und die Eismeerpiraten" von Frida Nilsson am Theater der Jugend in Wien
Am 05.12.2023 fand die österreichische Erstaufführung von Siri und die...

In eigener Sache: Felix Bloch Erben Schauspielagentur
Nach über 20 Jahren als Agentin für Schauspielerinnen und Schauspieler, davon...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Offenbach, Jacques
Jacques Offenbach, 1819 in Köln geboren, Cello-Schüler am Pariser Konservatorium, Orchestermusiker an der Opéra Comique, Kapellmeister am Théâtre Français,...


Böhmer, Wolfgang
Wolfgang Böhmer wurde 1959 in Westfalen geboren und studierte Literatur und Musik in Wuppertal. Nachdem er als Komponist und Akteur im politischen...


Lund, Peter
Der vielseitige Künstler Peter Lund wurde 1965 in Flensburg geboren. Parallel zu seinem Architekturstudium in Berlin widmete er sich mit gleicher...


Bonsels, Waldemar
Bonsels, WaldemarWaldemar Bonsels (1880-1952) bereiste nach einer Ausbildung zum Missionskaufmann Indien, später Europa, Ägypten sowie Amerika und war...


 

Maja & Co

Eine Insektenoperette
mit Musik von Jacques Offenbach
nach dem Roman von Waldemar Bonsels
Musikalische Zusammenstellung und Neuarrangement von Wolfgang Böhmer
Text von Peter Lund
4D, 3H
Orchesterbesetzung: Fl/Picc, Klar/B.Klar, Trp, Kb, Kl, dr/schl (vibr/xyl)
UA: 30.11.2007, Neuköllner Oper Berlin

Wenn eine kleine pflichtvergessene Biene namens Maja ihre Tage lieber mit neuen Insektenbekanntschaften verbringt, statt Honig zu sammeln, wird es schnell mal unübersichtlich. Jeder weiß natürlich, dass Grashüpfer enttäuschend unzuverlässig sein können und Hornissen gefährlich hungrig, aber dass man auch den Rosenkäfern nicht trauen kann und alle Libellen für ihre Kunst morden würden, das muss man als junge Biene erst schmerzhaft lernen. Vor allem, wenn man eigentlich ein Insekt sucht, mit dem es sich lohnt, gemeinsam zu überwintern.
Obwohl, dafür hätte Maja sowieso am liebsten einen Menschen, denn sie schätzt deren Klugheit. Doch selbst in der Operette bekommt eine Biene nicht immer das, was sie sich wünscht.

Inspiriert von Waldemar Bonsels' Roman "Die Biene Maja und ihre Abenteuer" verfasste Peter Lund ein amüsantes Operettenlibretto.
Wolfgang Böhmer kombinierte hierzu eine Auswahl von Offenbach-Melodien – man könnte auf den Gedanken kommen, Jacques Offenbach höchstpersönlich hätte eine Biene-Maja-Operette komponiert.