Bild von Clara  LeinemannLeinemann, Clara
© Isabella Grass 

Clara Leinemann, geb. 1994 in Köln, studierte Kreatives Schreiben in Hildesheim. 2018 wurde sie zum 4+1 Festival für junge Dramatiker:innen eingeladen. Mit ihrem Debütstück Fledermops erhielt sie eine Nominierung für den Berliner Kindertheaterpreis 2021. Ihre Stückentwicklung "Taumel" wurde 2023 an der Schaubude Berlin inszeniert, ihr erstes Hörspiel läuft im April 2024 beim WDR, und für ihr Theaterstück Buddeln wurde sie im Rahmen des Festivals Kaas & Kappes mit dem niederländisch-deutschen Kinder- und Jugenddramatiker*innenpreis ausgezeichnet. Mit ihren Prosatexten wurde sie in verschiedenen Zeitschriften veröffentlicht und war 2023 Stipendiatin der Heimann-Stiftung und Teilnehmerin der Autor:innenwerkstatt Prosa am LCB. Nebenbei arbeitet sie in einer Buchhandlung in Berlin.

 

Die Spielzeugbande

Diebisches Höspiel von Clara Leinemann

ab 8 Jahren

Stellt euch vor es gäbe eine Bande, die direkt an der Quelle zu ganz viel Spielzeug sitzt und es an alle Kinder in der Schule verteilt. Jenny, Sammy und Kevin sind an ihrer Schule berühmt-berüchtigt als die Spielzeugbande.

Mit Hilfe ihrer selbst gebauten Drohne fliegen sie über die Stadt, finden verlorenes oder kaputtes Spielzeug und verteilen es an die anderen Kinder ihrer Schule. Als sie allerdings eines Tages bei einem ihrer etwas heikleren Streifzüge im Container eines Spielzeugoutlets erwischt werden, gibt es richtig Ärger für die drei. Sie beschließen deswegen erstmal Abstand zu nehmen von krummen Geschäften. Aber als wegen der fiesen Mathetests Kevins Versetzung gefährdet ist, müssen sie dann doch noch ein letztes großes Ding durchziehen.

Produktion: WDR 2024 / Regie: Claudia Johanna Leist / Dramaturgie: Felicitas Arnold / Mit: Zuri Marie Bongartz / Linus von Emhofen / Emma Imhof / Anna Schudt / Timur Berber / Romy Bolten / Malou, Ismail und Johnny Naas / Fahri Sahin Sarimese

Nachrichten zu diesem Stück anzeigen