Aktuelle Nachrichten

Sommertheater 2021: Premieren im Schauspiel
Wir freuen uns auf Theater unter freiem Himmel - hier eine Auswahl unserer...

Wir trauern um Horst Pillau
Im Januar 1960 wurde Das Fenster zum Flur am Berliner Hebbel-Theater...

Sommertheater 2021: Premieren im Musiktheater
Wir freuen uns auf Theater unter freiem Himmel - hier eine Auswahl unserer...

Förderpreis für "Wolkenrotz" von Vera Schindler
Wolkenrotz von Vera Schindler hat den Förderpreis des Berliner...

Heidelberger Stückemarkt: Publikumspreis für "Einfache Leute"
Wir gratulieren Anna Gschnitzer, die mit Einfache Leute den Publikumspreis...

Uraufführung live: "Teile (hartes Brot)" von Anja Hilling am Residenztheater
Am 15. Mai eröffnet das Residenztheater München den Marstall mit der...

„Der unversöhnliche Philantrop“ (taz) – Erich Fried zum 100.
Am 6. Mai 1921 wurde Erich Fried in Wien geboren. Mit 17 floh er vor den...

Neu: "Stimmen im Kopf" Musical von Wolfgang Böhmer und Peter Lund
Nadine ist auf der Geschlossenen. Begleitet wird Nadine von Daniel. Daniel...

"Vater" von Florian Zeller gewinnt zwei Oscars
Florian Zellers Film Vater nach seinem gleichnamigen Theaterstück wurde mit...

Neue Stoffrechte: Iris Hanikas "Echos Kammern"
Ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2021. Alles beginnt...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Ludwig, Volker
Volker Ludwig, geboren 1937, veröffentlichte schon während seines Studiums der Germanistik und Kunstgeschichte in Berlin und München Kurzgeschichten und...


Heymann, Birger
Birger Heymann, geboren 1943 in Berlin, studierte klassische Gitarre und Klavier. Er komponierte in den 60er Jahren für das Berliner Kabarett "Die...


 

Ein Fest bei Papadakis

Theaterstück für Menschen ab acht Jahren
von Volker Ludwig und Christian Sorge
mit Musik von Birger Heymann
6 Darsteller
UA: 10.12.1973, Grips Theater Berlin

Vater Müller will mit seinen Kindern Vera und Dieter an einem Wochenende zelten, aber auf dem seit Jahren angestammten Platz steht schon ein Zelt. Wütend baut er sein Zelt gegenüber auf und gerät außer sich, als er sieht: das fremde Zelt gehört einem Gastarbeiter und seinem Sohn. Alle Vorurteile, die man gegen Gastarbeiter haben kann buddelt der Vater aus, und die Kinder machen mit. Aber wenn es ums Spielen geht, werfen sie alle angenommenen Vorurteile über den Haufen. Die Kinder erfahren im Laufe des Stücks, warum der Vater gegen Gastarbeiter ist, und sie erfahren, daß sich über solche Feindschaft am meisten die Arbeitgeber freuen.

Nachrichten zu diesem Stück anzeigen

Weitere Stückfassung:

Ein Fest bei Baba Dengiz