Aktuelle Nachrichten

Hans-Gratzer-Stipendium 2024/25 für Arad Dabiri
Arad Dabiri ist einer von fünf Stipendiat:innen des Hans-Gratzer-Stipendiums...

Ur- und Erstaufführungen zum Spielzeitstart 2024/25
Die meisten Bühnen sind gerade in der Sommerpause, umso mehr fiebern wir...

Sommertheater: eine Auswahl unserer Premieren von Juni bis August
Wir freuen uns über Sommer, Sonne (wenn sie sich zeigt) und Theater - hier...

Stellenausschreibung: Assistenz Dramaturgie / Lektorat (w/m/d)
Felix Bloch Erben GmbH & Co. KG ist der älteste deutsche Bühnenverlag. Wir...

Rückblick: "Ich, Antigone" von Anna Gschnitzer am Staatstheater Mainz
Am 28. Juni war die Uraufführung von Anna Gschnitzers Auftragswerk Ich,...

Streaming "Königinnen" von Thomas Zaufke und Henry Mason / Landestheater Linz
Mit der Derniere am 23. Juni endete am Landestheater Linz die komplett...

Mit 3 Tony Awards ausgezeichnet: "Appropriate" von Branden Jacob-Jenkins
Am 16. Juni wurden in New York die Tony Awards 2024 verliehen. Appropriate...

Uraufführung: "Firnis" von Philipp Löhle
Am 7. Juni war die Uraufführung des Auftragswerks Firnis von Philipp Löhle am...

Neu: "Häuslfrau" von Amir Gudarzi
Neu im Programm: Häuslfrau (Das Feuer steckt im Feuer) von Amir Gudarzi....

DSE: Hadrien Raccahs "Die Einladung" an der Komödie Frankfurt
Am 16. Mai feierte Die Einladung von Hadrien Raccah deutschprachige...

Aufnahme von Thomas Zaufkes und Henry Masons "Die Königinnen" veröffentlicht
Im Februar 2024 wurde das Musical Die Königinnen von Thomas Zaufke und Henry...

Drei Gastspiele bei den Autor:innentheatertagen
Wir freuen uns über drei Gastspiele bei den diesjährigen...

Herzlich willkommen, Yasmina Reza!
"Yasmina Reza spießt die Klischees auf, die Tics, die Gewissheiten. Sie...

UA: "Die Liebe auf Erden" von Anja Hilling am Landestheater Altenburg
Am 25. Mai wird Die Liebe auf Erden von Anja Hilling am Theater Altenburg...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Bild von Gilles DyrekDyrek, Gilles
© Carole Bellaiche 

Gilles Dyrek, 1966 in Paris geboren, erhielt seine Ausbildung an der L'Entree de I'Artiste sowie der École National Supérieur des Arts et Techniques du Théâtre. Er ist ein gefragter Schauspieler und Regisseur an den Pariser Theatern sowie bei Film und Fernsehen.

Bereits seine ersten Stücke "L'éléphant s'enferme dans la salle de bain pour jouer avec les robinets" und "Le Projet Titre Provisoire" wurden in Frankreich erfolgreich aufgeführt. Seine Komödie "Venise sous la neige" (Venedig im Schnee) wurde im deutschsprachigen Raum bereits von über 30 Theatern gespielt und seine Familien-Komödie Weihnachten auf dem Balkon ist (nicht nur) zur Weihnachtszeit ein Klassiker – der in der Spielzeit 2023/24 u. a. an der Comödie Dresden und in der Komödie im Bayerischen Hof, München gespielt wird. Seine Familienaufstellung Die Rückkehr von Richard 3 mit dem Zug um 9.24 h ist als beste Komödie für den Prix Molière 2023 nominiert.

 

Win-Win

(Gagnant-gagnant)
Deutsch von Lydia Dimitrow
1D, 4H, Mehrfachbesetzung
UA: 15.09.2022, Café de la Gare Paris
frei zur DSE

Herzlich willkommen zur jährlichen Vollversammlung von Symbiosis, der Eventagentur Ihres Vertrauens! Leider fehlen noch der Beamer und der Geschäftsführer, aber no worries: Unser fantastischer Gast, Football- und Motivationscoach Pascal Deppe, wird Ihnen mit Hilfe unserer charmanten Leiterin der Kommunikationsabteilung, Marie Canal, in der Zwischenzeit gehörig einheizen. Wir erwarten alle mit Spannung den diesjährigen Geschäftsbericht und die Verleihung der legendären Symbio-Mitarbeiter:innen-Awards! Und jetzt alle: Symbio vor!  

In dieser rasanten Komödie wird das Publikum zu Gästen einer aus dem Ruder laufenden Vollversammlung. Gilles Dyrek lässt in einem Feuerwerk aus Marketing-Sprech, Situationskomik und Slapstick fünf Spieler:innen in 14 Rollen sowohl mit Herausforderungen der heutigen Arbeitswelt als auch miteinander ringen: Diversity, Well-Being am Arbeitsplatz, Gender Pay Gap einerseits; heimliche Affären, Vetternwirtschaft und hochemotionale Kündigungen andererseits. Die Individuen hinter der Arbeitskraft geben in beiden Bereichen ihr Bestes. Kein Wunder, dass die Bühne am Ende des Abends in Trümmern liegt…

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch

Hinweis:
Für dieses Stück können Aufführungsrechte
an Amateurtheater erst nach der deutschsprachigen Erstaufführung vergeben werden.